Sahnetorte - Ein Rezept

Die Sahnetorte ist die mit Sicherheit am meisten geliebte Torte bei jeder Kaffeetafel. Es gibt unendlich viele Variationen von dieser Leckerei.


Normalerweise besteht eine Sahnetorte immer aus einem Biskuitteig und einer Sahnefüllung. Den Biskuitteig kann man entweder selbst backen oder fertig beim Bäcker oder im Supermarkt kaufen. Unterschiede sind hier kaum festzustellen. Der Genießer hat eher die Qual der Wahl, für welche Sahnetorte er sich entscheiden soll. Es gibt mittlerweile mehrere Hundert Rezepte für Sahnetorten – und täglich kommen neue dazu. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Die wohl bekannteste Sahnetorte ist die Schwarzwälder Kirschtorte. Auch hier gibt es unzählige Varianten. So kann man zum Beispiel frische Kirschen nehmen oder auch nur eine Kirschmarmelade. In einigen Gegenden werden die Kirschen auch noch zusätzlich in Kirschwasser eingelegt. Dies aber aber reine Geschmackssache.
Der selbstgebackene Biskuitboden für die Sahnetorte

  • Zuerst werden sechs Eier getrennt. Das Eigelb wird nun mit 150 Gramm Zucker und einem Päckchen Vanillezucker schaumig aufgeschlagen. Nun werden 100 Gramm Mehl mit 80 Gramm Speisestärke und einem Teelöffel Backpulver gemischt und über die Schaummasse gesiebt. Das Ganze wird vorsichtig untergehoben. 
  • Das Eiweiß wird mit 50 Gramm Zucker steif geschlagen und vorsichtig unter die Teigmasse gerührt. Eine Springform wird mit Backpapier ausgelegt und der Teig eingefüllt. Bei 190 Grad wird dies nun 35 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken. Den Boden lässt man in der Form auskühlen. Wenn man ihn dann aus der Form genommen hat, wird er zweimal waagerecht durchgeschnitten.

Eine von vielen Füllungen für die Sahnetorte

  • Füllungen für eine Sahnetorte gibt es viele. Man kann sie mit Aromen verfeiern oder auch direkt etwas Obst in die Sahne geben. Für eine Schokoladensahnetorte werden 150 Gramm Schokolade mit 1,5 Litern Sahne aufgekocht. Diese Mischung muss über Nacht im Kühlschrank abkühlen.
  • Am nächsten Tag wird die Sahnemischung steif geschlagen. Mit der steifgeschlagenen Sahne wird zuerst der unterste Boden bestrichen. Danach setzt man den zweiten Boden auf und verfährt hier genauso. Nachdem der dritte Boden aufgesetzt ist, wird die ganze Torte rundherum mit Sahne bestrichen und eventuell auch noch mit Sahnetupfen verziert.
  • Hat man die komplette Sahne auf den Böden verteilt, dann kann man mit Schokodekoren die fertige Torte verzieren. Die fertige Torte sollte dann nochmals einige Stunden im Kühlschrank stehen, bevor sie serviert wird.