Sahnetorte selber machen

Eine selbst gemachte Sahnetorte schmeckt meist nicht nur besser als eine gekaufte, sondern lässt mehr Spielraum für eigene Wünsche und Vorlieben.


Unzählige Tortenkreationen verschiedenster Hersteller liegen in den Tiefkühltruhen der Supermärkte bereit. Sie nehmen viel Arbeit ab, kommen jedoch nicht an den Geschmack einer selbstgemachten Sahnetorte heran. Mit dem folgenden Grundrezept für eine Torte lässt sich sowohl eine Mohnsahnetorte mit Marzipan als auch eine Haselnusssahnetorte mit Mandarinen zaubern.

Zutaten für die Sahnetorte

  • Man benötigt für das Grundrezept der Sahnetorte vier bis fünf Eier, 150 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, vier Esslöffel heißes Wasser, 125 Gramm Mehl, zwei Teelöffel Backpulver, drei Becher Sahne, drei Päckchen Sahnesteif und etwas Puderzucker.
  • Zusätzlich benötigt man entweder 125 Gramm Mohn und 200 bis 250 Gramm Marzipanrohmasse oder 125 Gramm gemahlene Haselnüsse und eine Dose Mandarinen.

Sahnetorte selber machen

  • Das Eiweiß wird mit der Hälfte des Zuckers steifgeschlagen. Es wird empfohlen, die Rührstäbe vorher mit kaltem Wasser abzuspülen und eine Prise Salz hinzuzugeben, da der Eischnee dann schneller steif wird. Das verbleibende Eigelb wird mit dem restlichen Zucker und dem heißen Wasser gut verrührt. Nun wird die Eigelbmasse vorsichtig unter den Eischnee gehoben.
  • Das Mehl wird mit dem Mohn, beziehungsweise den Haselnüssen und dem Backpulver vermengt und zu der Eimasse gegeben. Diese Masse wird in eine eingefettete Backform gegeben. Bei 160 Grad Umluft oder Stufe zwei bis drei bei Gas wird nach 30 bis 40 Minuten hieraus der Biskuitboden der Sahnetorte.
  • Nach dem Backen wird dieser Boden einmal quer durchgeschnitten. Hier eignen sich sowohl ein gespannter Zwirnfaden als auch Draht oder ein großes Messer. Für die Füllung wird die Sahne mit dem Sahnesteif steifgeschlagen. Wird die Torte mit Mandarinen zubereitet, werden die abgetropften Mandarinen in die Sahne gegeben.
  • Ist der Biskuitboden der Torte abgekühlt, wird die Sahne auf den ersten Boden gegeben und verteilt. Danach wird der zweite Boden darauf gesetzt und mit der restlichen Sahne überzogen. Wird die Torte mit Marzipan zubereitet, wird dieses zusammen mit dem Puderzucker verknetet und dünn ausgerollt.
  • Hiermit wird die Torte umkleidet. Es gibt auch bereits fertig ausgerolltes Marzipan zu kaufen, falls man keine Zeit oder keine Lust hat, ihn selbst auszurollen. Je nach Geschmack und Anlass kann die Sahnetorte jetzt noch verziert werden, zum Beispiel mit verschiedenen Schokomustern, bunten Streuseln, Rosinen, Lebensmittelstiften oder ähnliches. Auch Kreationen mit anderen Zutaten sind möglich, zum Beispiel Kirschen.