In San Francisco wohnen - worauf achten

Wer in San Francisco wohnen und erfolgreich Fuß fassen will, muss für sein zukünftiges Leben, in einer der größten Städte der USA, einiges beherzigen.


Wenn es Sie an die US-amerikanische Westküste nach Kalifornien treibt, um Ihr ganz persönliches Glück im Leben zu finden, bietet sich in San Francisco wohnen und arbeiten an. Die Stadt an der San Fransisco Bay ist Heimat tausender Menschen verschiedener Herkunft. Typisch sind die dichten Nebelschwaden, die über die Bucht und durch die Straßen ziehen. Das mediterrane Klima macht das Leben hier angenehm. Aber San Francisco wurde schon oft von Erdbeben erschüttert und hatte sich genauso oft wieder erholt.

Voraussetzung, um in San Francisco wohnen zu können

  • Erste Voraussetzung, um in den USA wohnen und arbeiten zu können, ist ein gültiges Visum. Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Visa gibt, und beantragen Sie rechtzeitig das für Sie passende. Eine feste Anstellung ist wiederum wichtig für ein Visum und einen eigenen Wohnsitz.
  • Im Großraum San Francisco sind viele Unternehmen angesiedelt. Für gewöhnlich wird in einer 40-Stunden-Woche gearbeitet. Je nach Job sind auch längere Arbeitszeiten, Wochenend- und Nachtarbeit möglich. Eine flächendeckende ärztliche Versorgung ist gewährleistet, aber kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Krankenversicherung.

Möglichkeiten der Wohnungssuche

  • In Zeitungsinseraten wird eine große Auswahl an Wohnungen offeriert. Wenn Sie zu einem Makler gehen, fallen zusätzliche Provisionen an. Hübsche Wohnungen werden oft als einfacher Aushang am Fenster oder Haus angeboten. Ein Spaziergang durch Ihr bevorzugtes Viertel kann durchaus hilfreich sein.

Wie in San Francisco wohnen?

  • Sie haben verschiedene Möglichkeiten, wie Sie in San Francisco wohnen können. Die Immobilienpreise bewegen sich in San Francisco auf sehr hohem Niveau. Auch die Mieten zuzüglich Nebenkosten und die allgemeinen Lebenshaltungskosten sind hier vergleichsweise hoch.
  • Die Miete wird immer einen Monat vorher fällig. Bei der Anmietung müssen Sie eine Mietkaution zahlen, die etwa zwei bis drei Monatsmieten beträgt. Achten Sie darauf, einen schriftlichen Mietvertrag zu erhalten. Eine Alternative zur eigenen Wohnung stellen Wohngemeinschaften dar, die hier in breiten Bevölkerungsschichten sehr beliebt sind.

Wie in San Francisco wohnen und mobil sein?

  • In der hügeligen Stadt können Sie gut zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sein. Ein gut ausgebautes Radwegnetz steht Ihnen zur Verfügung. Bus, U-Bahn, Straßenbahn sowie die berühmten Cable Cars bilden den öffentlichen Nahverkehr. Fähren stellen mobile Wasserbrücken dar.
  • Wenn Sie mit einem Taxi fahren, achten Sie darauf, dass Sie mit einem autorisierten Taxi fahren. Um hier selbst ein Auto fahren zu können, benötigen Sie den kalifornischen Führerschein, den Sie nur mit Ihrer Sozialversicherungsnummer erhalten.

Schulbildung in San Francisco

  • Im Großraum San Fransisco gibt es viele öffentliche und private Schulen und Universitäten. Hier kann ein hohes Bildungsniveau erreicht werden. Private Einrichtungen verlangen Schulgeld beziehungsweise höhere Studiengebühren als öffentliche Universitäten.

Nur in San Francisco wohnen?

  • Nein, natürlich nicht, denn in San Francisco lebt es sich sehr gut. Die Toleranz zu den verschiedenen Lebenseinstellungen und die bunte Vielfalt der eingewanderten Völker spiegeln sich im Flair der Stadt wieder und machen San Francisco so einmalig. Auch die Gastronomielandschaft gestaltet sich durch die kulturelle Vielfalt abwechslungsreich. Beachten Sie, dass in den USA Trinkgelder üblich sind.
  • In San Francisco finden Sie gute Unterhaltung und unendliche Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, für Ausgefallenes sowie Antiquitäten. Weltberühmte Sehenswürdigkeiten, wie die Golden Gate Bridge oder die Gefängnisinsel Alcatraz machen die Stadt interessant.
  • Mit dem Golden Gate Park hat San Francisco ein herrliches grünes Fleckchen Erde. Gebäude im Viktorianischen Stil säumen einige Straßenzüge. Aus diesen Gründen erwartet Sie ein angenehmes Leben, sollten Sie den Schritt wagen und in San Francisco wohnen.