Sauna - Wellness für Körper und Seele

Sauna ist gut für Körper und Sinne. Beim Schwitzen werden vorhandene Giftstoffe ausgeschwemmt. Besonders nach dem Sport bietet sich aufgrund der Ergiebigkeit ein Saunagang regelrecht an.


Der Gang in die Sauna gestaltet sich gerade in Wintermonaten, wenn es draußen kalt und regnerisch ist, als wahre Wohltat für die Seele. In den letzten Jahren stiegen die Besucherzahlen öffentlicher Saunalandschaften kontinuierlich an.

 

Wellness für zuhause?

Damit erlebt die Sauna in der heutigen Zeit eine Hochkonjunktur und ein Ende dieses Wellnesstrends ist nicht abzusehen. Wer allerdings ungestört saunieren möchte, für den bietet sich die Installation einer Privatsauna zu Hause regelrecht an.
Denn der regelmäßige Saunagang ist nur gesund, er hat auch auf Körper und Seele eine entspannende Wirkung. Da Sauna nach dem Sport besonders ergiebig ist, bieten auch viele Fitnessclubs mittlerweile diese Entspannungsmöglichkeit nach dem Training an. Ihren Ursprung hat die Sauna allerdings in Finnland. Doch mittlerweile ist das Bad im eigenen Schweiß auf der ganzen Welt beliebt. So haben sich neben der herkömmlichen Saunavariante auch andere Methoden durchgesetzt. 

Biosauna
Zu den Bekanntesten gehört die Biosauna. Gerade für Saunaneulinge ist sie aufgrund der Temperatur, die die Grenze von 70?C nicht überschreitet, besonders empfehlenswert. Bei der Kräuter- oder Naturaromasauna handelt es sich um leichte Abwandlungen der Biosauna. Alle Aufgüsse erfolgen mit destilliertem Wasser, wobei die Vitalisierung des Körpers bei dieser Saunaart im Vordergrund steht.

 

Dampfbad weltweit
Eine weitere Art der Sauna kommt aus dem Fernen Osten. Die Feng Shui Sauna wird nach den Lehren des Feng Shuis gebaut und gestaltet. Das bedeutet, dass sie Sauna so angeordnet ist, dass Ying (Wasser) und Yang (Feuer) im zentralen Mittelpunkt stehen, um so die Meditationsmöglichkeiten beim mentalen Saunagenuss zu steigern. Dies kann man auch mit verschiedenen Duftstoffen oder Ölen, die man den Saunaaufgüssen beimischt, noch steigern. Möchte man es ganz exotisch, sollte man in eine arabische Sauna gehen. Hier reibt man sich vor dem Aufguss mit Zucker ein. Die Kristalle wirken wie ein Peeling auf der Haut. In manchen Saunen kann man auch Entspannungsmusik hören. Auch Wassertropfen oder andere angenehme akustische Reize sollen helfen, die Alltagssorgen loszulassen und den Stress abzubauen.

 

Sinnvoll fürs Immunsystem
Ein Saunagang hat aber auch gesundheitlich wichtige Aspekte. So stärkt der plötzliche Wechsel zwischen heißen und kalten Temperaturen auch das Immunsystem. Regelmäßige Saunagänger sind im Winter weniger anfällig für Erkältungen.