Sbirolino zum Forellenangeln

Sbirolino, ein Köder beim Forellenangeln, der sich schon lange bewährt hat und ständig mit neuem Erscheinungsbild aufwarten kann.


Für passionierte Angler ist es immer wieder ein Erlebnis, wenn sie den Drill mit einer Forelle gewonnen haben. Wie stolz sind sie, wenn sie von diesem Erlebnis berichten. Es wird natürlich auf gar keinen Fall verraten. welcher Köder Anlass für den guten Fang war. Oft sind es Sbirolinos, die zu dem kapitalen Fang beigetragen haben.

Welchen Vorteil bringt Sbirolino zum Forellenangeln?

  • Sbirolinos gibt es vielen verschiedenen Farben und Formen. Da auch das Gewicht unterschiedlich ist, eignen sie sich für Würfe in verschiedenen Tiefen. Es kann mit Spirolinos die ganze Wasserfläche bearbeitet werden. Sei es nun beim Grundangeln, wenn die Forellen ganz tief stehen, oder Sie schleppen an der Wasseroberfläche.
  • Miniköder aus der Reihe der Sbirolinos eignen sich dann besonders, wenn man weit auswerfen möchte. Ein Sbirolino in Miniformat eignet sich zudem hervorragend für kleinere Gewässer. Durch das geringe Gewicht werden die Forellen nicht von einem lauten Aufschlag verscheucht.
  • Außerdem bieten die Minis beim Beißen keinen Widerstand. Die Farbe des Sbiros hängt von der Erfahrung der Angler ab. Sie wissen am Besten, mit welchen Ausführungen schon kapitale Fänge ins Netz gegangen sind. Einige schwören auf die hellen, durchsichtigen Köder und andere bevorzugen hingegen die dunkleren Farben. Das wird am Besten von jedem selbst ausprobiert.

Das sollten Sie beim Kauf beachten:

  • Wenn ein Angler in einem Fachgeschäft vor der großen Angebotspalette von Sbirolinos steht, dann wird für ihn die Wahl zu Qual. Leicht wird er dann dazu verführt, sich einen ganzen Schwung der tollen Kunstköder zu kaufen. Das ist aber überhaupt nicht erforderlich. Für die gute Anglerausrüstung reichen ein paar, die alle Einsätze abdecken.
  • Nach dem Kauf sollten die Köder in einer dichten Tasche aufbewahrt werden. So sind sie geschützt und die Führungsstifte können sich nicht so leicht verbiegen. Besonders anfällig für das Verbiegen der Stifte sind die Sbirolinos, wenn sie in einem Auto in der Sonne liegen gelassen werden.
  • Schmutz kann den Röhren auch leicht zu setzen. Darum ist es ratsam, zum Angeln immer eine dünne Stricknadel mitzunehmen. Stricknadeln sind bestens geeignet die verstopften Röhren der Führungsstifte freizubekommen.
  • In keiner Anglerausrüstung sollten diese gängigen Kunstköder fehlen. Sie sind preiswert und mit etwas Übung sollte bald die erste große Forelle am Haken hängen. „Petri Heil“