Schablonen zum Ausdrucken - eine Anleitung

Schablonen zum Ausdrucken ermöglichen schöne Motive auf fast allen Untergründen. Sie sind schnell erstellt, vielfältig einsetzbar und lassen Spielraum für eigene Ideen.


Nicht jeder hat soviel künstlerisches Talent, Motive auf Wänden und anderen Oberflächen frei Hand zu zeichnen. Nicht immer ist das Ergebnis das, was man sich vorgestellt hat. Abhilfe schaffen Schablonen zum Ausdrucken. Mit ihnen kann man die Kanten von Motiven auf den Untergrund vorzeichnen und sie anschließend gestalten. Im Internet steht eine große Auswahl an Schablonen zum Ausdrucken bereit. Dabei reicht die Palette von ausgefallenen Schablonen für Airbrush-Arbeiten, Dekorations- und Bastelvorlagen, bis hin zu Wandschablonen, mit denen Sie schnell und sicher großflächige Wandmotive malen können.

Bei der Gestaltung der Schablone haben Sie freie Hand

  • Hat man eine geeignete Schablone gefunden, kann man sie mit einem Bildverarbeitungsprogramm nach den eigenen Wünschen umgestalten. Sie können einzelne Konturen in ihrer Größe verändern oder weitere Details hinzufügen. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.
  • Natürlich ist es auch möglich, mit diesen Programmen völlig eigene Schablonen zu kreieren. Kleine Motive, die auf Papier in DIN-A4-Größe Platz finden, können in einem Stück ausgedruckt werden. Wer große Schablonen zum Ausdrucken benötigt, sollte das Motiv in mehrere kleine Teile splitten. Nach dem Ausdrucken werden sie ausgeschnitten und auf eine großflächige Folie zu einem Stück zusammengefügt.
  • Alternativ können Sie auch große Schablonen in gewerblichen Druckereien herstellen lassen. Die verfügen über die technischen Voraussetzungen um große Motive in einem Stück zu Papier zu bringen. Dies kann wahlweise auf Papier oder geeigneten Folien erfolgen.

Auf speziellem Material kann die Schablone vielfältig verwendet werden

  • Zum Ausdrucken empfiehlt sich feuchtigkeitsbeständiges Material, welches zudem flexibel ist. Dafür gibt es Dekorationspapier mit einer speziellen Beschichtung im Handel. Das Motiv wird nach dem Druck ausgeschnitten und fest auf den Untergrund gedrückt. Dann werden die Konturen mit einem feinen Stift nachgezogen und die Innenfläche kann ganz nach Geschmack gestaltet werden.
  • Alternativ können Sie den Bereich um die Schablone herum bemalen, während die Schablone auf der Oberfläche verbleibt. Das Motiv wird auf Grund der Farbeinsparung unter der Schablone sichtbar. Welche Technik Sie dabei benutzen möchten, bleibt Ihnen überlassen. Schablonen zum Ausdrucken ermöglichen Ihnen den Einsatz der Pinsel-, Schwamm- und Airbrush-Technik.