Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen: Effektive Methoden

Damit die Ernte nicht gefährdet wird, muss man die zahlreichen Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen – es gilt zu beachten, dass jeder Schädling mit verschiedenen Mittel beseitigt werden muss.


Es ist wichtig, dass Sie Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen, ansonsten können diese die gesamte Ernte schädigen. Zusätzlich können sich die Schädlinge auch auf anderen Pflanzen ausbreiten, wenn diese nicht bekämpft werden. Die Schädlinge müssen nicht immer unverzüglich beseitigt werden, man sollte eine gewisse Anzahl durchaus tolerieren. Die Schädlinge bilden die Nahrungsgrundlage für andere Tiere, zum Beispiel für Marienkäfer. Die Maßnahmen zur Bekämpfung sind notwendig, wenn die Ernte gefährdet wird und der Befall überhandnimmt.

Die Schädlinge rechtzeitig erkennen

  • Gerade im Frühling und Sommer sollte man seinen Apfelbaum gründlich durchsuchen und überprüfen, ob die Blätter gesund aussehen und Verfärbungen haben. Wichtig ist auch, ob die Früchte und Blüten gut ausgeprägt sind. Um Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen zu können, muss man die Zweige entlang absuchen, weiter oben kann dann ein Fernglas helfen.
  • Gerade wenn auch Nachbarbäume Schädlinge aufweisen, sollte man den eigenen Baum gründlich überprüfen. Wenn man dann die Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen will, sollte man auch gleich die Schädlinge in der Umgebung bekämpfen, nachdem sich der Baum sonst erneut anstecken kann.

Mehltau, Blattläuse und Würmer 

  • Wie der Name schon sagt, sieht Mehltau wie mehliger Tau aus. Wer diesen bekämpfen möchte, kann Zehn Teile Wasser und einen Teil Milch mischen und auf eine befallene Stelle spritzen. Mehltau sollte rechtzeitig bekämpft werden, denn er kann sehr hartnäckig sein und manchmal benötigt man mehrere Kuren. Wer die Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen möchte, bekämpft Blattläuse mit einer Mischung aus zehn Teilen Wasser und einem Teil Spülmittel. Eine betroffene Stelle wird sorgfältig eingepinselt.
  • Durch das Gespinst drum herum werden Würmer erkannt, diese siedeln sich oftmals am Ende von Zweigen an. Ein befallener Zweig wird einfach abgeschnitten und mit einer Plastiktüte in den Restmüll gegeben. Anschließend sollte man die Schnittstelle mit Bienenwachs versiegeln.

Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen: Vorsorge

  • Oftmals ist ein Befall mit Schädlingen auf ein geschwächtes Immunsystem eines Apfelbaumes zurückzuführen. Bevor man also Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen muss, ist eine Vorsorge wesentlich besser.
  • Im Frühjahr kann man den Apfelbaum reichlich düngen, hierfür eigen sich eine dicke Lage Mulch oder Komposterde. Es ist auch gut, wenn man Marienkäfer in dem Garten ansiedelt.

Der Apfelwickler und weitere Schädlinge

  • Er ist wohl der bekannteste Schädling, es handelt sich um einen Schmetterling, dessen Larven die Früchte befallen. Die Äpfel weisen anschließend runde Löcher auf und im inneren befindet sich die Larve.
  • Will man hier die Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen, so muss man ein entsprechendes Insektizid verwenden. Weitere Schädlinge sind Apfelblütenstecher, Raupen und die Obstminiermotte.