Schatzkiste basteln - eine Anleitung

Eine eigene Schatzkiste basteln bietet sich zu vielen Gelegnheiten an und ist mit einem Funken Geschick und Geduld nicht einmal schwer.


Eine Schatzkiste mit filigranen Verzierungen ist die ideale Aufbewahrungsmöglichkeit für ganz besondere und wertvolle Dinge. Doch statt sie einfach im Geschäft zu kaufen kann man ihr eine ganz besondere und individuelle Note verpassen und selbst eine Schatzkiste basteln. Eine eigene Schatzkiste basteln ist im Grunde nicht schwer. Bevor man anfängt sich über Details Gedanken zu machen, sollte man sich zunächst die grundlegenden Eigenschaften der Wunschkiste überlegen.

Schatzkiste ist nicht gleich Schatzkiste
Dabei ist erst einmal wichtig, wofür sie überhaupt benötigt wird: ob als echte Schatzkiste für das Ende einer Schatzsuche, als edles Schmuckkästchen oder vielleicht auch als kreatives Geschenk für Ihre Lieben? Man sollte sich gut überlegen, wie groß die Kiste werden soll, welchen Umwelteinflüssen sie standhalten muss und welches Material dementsprechend geeignet ist. Die meisten entscheiden sich klassisch für eine Holzkiste.

Holz ist und bleibt der Renner
Wenn man eine echte Holz-Schatzkiste basteln möchte, sollte man sich nun eine Sikzze der Truhe anfertigen. Vorlagen gibt es in vielen Bastelbüchern oder im Internet. Es ist wichtig, sich neben der Form der Kiste zu überlegen, wie viel Holz benötigt wird, denn zu viel übriges Material wäre eine unnötige Belastung der Umwelt und des Geldbeutels. Außerdem ist zu klären, wie die Teile miteinander verbunden werden sollen. Die einfachste Methode ist hier ein starker Holzleim, alternativ, kann man sie je nach handwerklichem Geschick auch zusammentackern oder verschrauben. Nachdem eine detaillierte Skizze und ein Materialplan erstellt ist, geht man am besten in den Baumarkt und lässt sich nach Möglichkeit die Teile schon zurechtsägen. Das spart viel Arbeit zu Hause und macht das Ergebnis noch ein Stück eindrucksvoller und sauberer. Zu Hause werden alle Teile nach den eigenen Vorstellungen zusammengebaut.

Das Detail macht's!
Die Verzierung ist beim eigenständigen Schatzkiste basteln eigentlich das wichtigste. Wenn es an Ideen fehlt, kann jedes gut sortierte Bastelgeschäft sicher weiterhelfen. Auf jeden Fall bietet sich an, die Kiste in einem holzigen Dunkelbraun zu bemalen. Passend dazu könnte man kleine goldfarbig bemalte Metallstreben rund um die Truhe anbringen. Diese machen einen noch rustikaleren Eindruck. Wenn die Truhe besonders alt aussehen soll, können tolle Effekte mit Schleifpapier und Kunststaub (oder echtem Staub) erzielt werden. Soll es noch wertvoller aussehen, finden sich im Bastelladen viele Schmucksteine, Perlen oder stilvolle Kettchen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ein kunstvolles Schloss, mit welchem sich die Kiste verschließen lässt, macht die eigene Schatzkiste perfekt und Sie haben ein eigenes kleines Kunstwerk geschaffen.