Schaukelpferd bauen mit einer Schaukelpferd-Bauanleitung

Das Schaukelpferd gehört zu den klassischen Spielzeugen. Mit einer Schaukelpferd-Bauanleitung lässt sich das heute immer noch beliebte Spielzeug selber herstellen.


Das klassische Schaukelpferd ist meist aus Holz gefertigt, auch wenn es mittlerweile zahlreiche Schaukelpferde aus Kunststoff gibt. Für Kinder ist und bleibt das Schaukelpferd auch weiterhin ein beliebtes Spielzeug, auf welchem sie sich im wilden Galopp tolle Geschichten ausdenken können. Als ohnehin weihnachtliches Symbol machen Eltern ihren Kindern somit eine große Freude, wenn sie ihnen zu Weihnachten ein Schaukelpferd schenken. Dabei muss das Schaukelpferd nicht unbedingt im Spielzeugladen gekauft werden, mit der richtigen Schaukelpferd-Bauanleitung ist es nämlich gar nicht so schwer, das beliebte Spielzeug selber herzustellen.

Geschichte des Schaukelpferdes

  • Schaukelpferde findet man heutzutage viele, ob auf dem Kinderspielplatz mit Wippspirale oder aber als Plastiktier mit elektrischem Antrieb im Kaufhaus. Dennoch können all diese Schaukelpferd-Varianten nicht das Original aus Holz ersetzen, denn allein der Werkstoff Holz strahlt sehr viel mehr Wärme aus als kaltes Plastik. Schaukelpferde haben eine lange Tradition, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. 
  • In dieser Zeit entstanden die ersten Schaukelpferde in den USA, bis sie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach England und somit nach Mitteleuropa kamen. Insbesondere in den waldreichen Gebieten Deutschlands wie in Thüringen, im Harz oder im Erzgebirge hat das Schaukelpferd eine lange Produktionstradition. Schaukelpferde aus dieser Zeit haben heutzutage einen sehr hohen Sammlerwert. 

Die Schaukelpferd-Bauanleitung

  • Ein Schaukelpferd imitiert das Aussehen eines echten Pferdes. Deswegen ist das Schaukelpferd nicht selten bemalt oder mit echtem Pferdehaar beklebt, um ihm ein möglichst natürliches Aussehen zu verleihen. Damit das Kind auf dem Schaukelpferd schaukeln kann, sind unter ihm zwei geschwungene Kufen montiert. Auf dem Rücken des Pferdes ist eine Art Sattel als Sitzgelegenheit für das Kind angebracht. Außerdem befinden sich links und rechts am Kopf des Schaukelpferdes zwei Griffe, die für einen sicheren Halt während des Schaukelns sorgen.
  • Heutzutage sind viele verschiedene Varianten von Schaukelpferden in den Läden erhältlich. Einfache Schaukelpferde aus Holz wechseln sich mit edlen Designer-Schaukelpferden ab. Wer jedoch ein kleines bisschen handwerkliches Geschick aufweist, der kann mittels einer Schaukelpferd-Bauanleitung auch selber das beliebte Spielzeug herstellen. Im Internet sind viele Schaukelpferd-Schablonen erhältlich, die nur noch ausgedruckt, vergrößert und schließlich auf das Holz übertragen werden müssen. 
  • Nachdem die Formen (Kopf, Hinterbeine, Kufen, Sitzfläche, etc.) mit einer Stichsäge ausgesägt wurden, müssen die Kanten mit Schleifpapier abgerundet werden. Mit einem Bohrer wird das Loch für die Halterungsgriffe und für die Augen des Schaukelpferdes gebohrt. Mit Dübeln und Holzleim werden die einzelnen Formstücke schließlich zusammengebracht.