Schlafzimmer Farbe: Romantisch verspielt oder feurig-erotisch?

Wer wieder etwas Feuer in seine eingeschlafene Partnerschaft bringen möchte, wählt rote Wohnaccessoires und eine anregende Schlafzimmer Farbe. Grau und Weiß sind jedoch tabu.


Wenn wir uns abends an die starke Brust des Partners kuscheln, um dem Stress des Alltags zu entgehen, werden wir sicherlich weniger auf die Schlafzimmer Farbe achten. Aber in unserem Unterbewusstsein sind Farben immer da und entfalten dort ihre unsichtbaren Wirkungen.

Rote Verführung
Der Klassiker für eine prickelnde Atmosphäre ist mit Sicherheit Rot. Diese Farbe ist Energie pur, sie macht Lust auf Sex und stimmt uns glücklich. Rot ist Ihre Farbe, wenn Sie Lust auf temperamentvolle, leidenschaftliche Erotik haben und neugierig und abenteuerlustig sind.
Sie regt den Stoffwechsel an und treibt sogar den Blutdruck in die Höhe. Aber Vorsicht: Zuviel Rot erweckt nicht nur den Eindruck eines professionellen Lusthauses sondern kann auch die Stimmung negativ beeinflussen. Verbringt man zuviel Zeit in einem roten Raum, stellen sich aggressive und beklemmende Gefühle ein. Auch Schlafprobleme können die Folge sein. Wenn Sie sich für Rot im Schlafzimmer entschieden haben, muss es nicht unbedingt eine Wand sein. Auch rote Bettwäsche, Gardinen, Kissen oder Kerzen sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente.

Zärtliche Bettspiele
Die Geheimtipps für die Schlafzimmergestaltung sind Rosa und Purpur. Rosa symbolisiert das Herz, Zärtlichkeit, Hingabe, Romantik und Sanftheit. Verkuschelte Nachmittage oder lange Frühstücke im Bett sind der ideale Zeitvertreib in einem rosafarbenem Schlafzimmer. Die Farbe trägt außerdem dazu bei, Stress abzubauen, sich gelassen zu fühlen und loszulassen. Singles geben mit rosafarbenen Akzenten gleich noch eine Botschaft an den Traumann, sie sagt „Ich bin an einer festen Beziehung interessiert“. Gleichzeitig steht Rosa für das Eheglück.

Sinnliche Zweisamkeit
Purpur hingegen ist Synonym für Kraft, Lebendfreude und Spiritualität. Gleichzeitig sind Purpur und Violett sehr mystische Farbtöne, die Tiefe und Meditation verdeutlichen. Bodenständige und dauerhafte Beziehungen erhalten mit dieser Farbe den richtigen Impuls. Besonders für junge Familien, die sich gerade eine gemeinsame Zukunft aufbauen, ist Purpur ideal.

Die Extra Prise Spaß kommt mit Orange ins Schlafzimmer.

Eingeschlafene Beziehungen können mit ein paar orangefarbenen Wohnaccessoires frischen Wind in ihr Liebesleben bringen.

Donts im Schlafzimmer
Als Schlafzimmer Farbe nicht geeignet ist Weiß, ebenso wie Grau. Grau ist zwar die Farbe, wenn Sie gut träumen wollen, für das Sexleben ist es jedoch ein Alptraum.Wenn Sie Spaß am Blümchensex haben, Angst vor Veränderungen haben und aufregende Liebesspiele langweilig finden, ist Grau Ihre Farbe. Wenn Sie also den grauen Alltag mit ins Schlafzimmer transportieren möchten, ist Grau die Farbe der Wahl. Aber möchten Sie das? Weiß ist eine ähnlich fatale Wahl. Die Nichtfarbe ist Synonym für Reinheit, Sauberheit und Unschuld. Weiße Bettwäsche oder gar Wände sind absolut tabu, wenn Sie Atmosphäre schaffen möchten. Weiß spricht nur eine Sprache: Krankenhaus. Und wer möchte da schon gerne freiwillig hin? Wer Weiß liebt, sollte es in Form ausgewählter Accessoires in das Schlafzimmer bringen – beispielsweise durch eine schlichte weiße Vase oder einen opulenten Lilienstrauß.