Schlankmacher - Das Geschäft mit dem Abnehmen

Die in der Werbung publizierten und oftmals so ansprechenden Schlankmacher birgen ihre Gefahren. Einige unter ihnen können beispielsweise äußerst gesundheitsgefährdend sein. Was wirklich hilft beim Abnehmen? Viel trinken - und zwar Wasser!


Jeder hat schon von ihnen gehört. Einige konnten sie gar für sich entdecken. Die berüchtigten Schlankmacher gibt es beinahe so zahlreich wie verschiedene Nahrungsmittel. Nahezu jede Variation wird dem Interessierten geboten. Ob in flüssiger oder fester Form, ob als geheimnisvolles Mittel aus der Natur oder als neustes Produkt der pharmazeutischen Forschung - Schlankmacher locken fast immer mit überraschenden bis unwirklichen Erfolgen. Oftmals rechnen die Anbieter dieser Schlankmacher nur mit einem: der Gewichtsreduzierung Ihrer Geldbörsen. Vorsicht ist daher geboten im Reich der Wunderpillen! 

Achtung bei Produkten aus dem Internet

  • Viele Angebote enttäuschen nicht nur im Ergebnis, sondern gefährden gegenteilig die angestrebte Gesundheit. Gerade hinter einigen Schlankmacher-Produkten aus dem Ausland, meist über das Internet bestellbar, verbergen sich zweifelhafte Unternehmen, die sich nicht an die in Deutschland vorgeschriebenen Richtlinien halten.
  • So passiert es schon, dass ein Schlankmacher das Doppelte der zugelassenen Menge pharmazeutischer Wirkstoffe enthält. Dies kann durchaus zu unkalkulierbaren Risiken führen. Sollte man zum Beispiel nach der Einnahme Symptome wie Bluthochdruck, Trockenheitsgefühl im Mund oder Schlafstörungen feststellen, wäre es ratsam, den Schlankmacher unverzüglich abzusetzen oder einen Arzt aufzusuchen.
  • Wer dieser Gefahr entgehen möchte, sollte sich der Tatsache stellen, dass ein „Abnehmen über Nacht“ nahezu unmöglich ist. Denn am Wichtigsten ist ein natürliches Bewusstsein für eine gesunde Ernährung.

Schlankmacher aus der Natur

  • Etwas Disziplin und die Hilfe „echter Schlankmacher“ können das Ziel schnell näherbringen. Die Namen dieser tatsächlichen und ungefährlichen Schlankmacher lauten natürlich Obst und Gemüse. Sie sind gesund, enthalten viele Nährstoffe und meist wenige Kalorien. Studien belegen sogar, dass täglich viel Obst und Gemüse das Risiko für bestimmte Krebskrankheiten wie Magen-, Brust-, oder Prostatakrebs enorm senken. Als Schlankmacher besonders zu empfehlen sind Grünkohl, Broccoli, grüne Bohnen und Feldsalat, da sie über eine besonders hohe Nährstoffdichte verfügen.
  • Übrigens: Als der wohl überraschendste und preiswerteste aller Schlankmacher dürfte kaltes Wasser gelten. Wie Wissenschaftler des Deutschen Institutes für Ernährung (Dife) entdeckten, füllt es nicht nur den Magen, sondern steigert auch den Energieumsatz des Körpers um 30%. So können allein durch 1,5 Liter Wasser pro Tag schon zusätzliche 200 kJ verbrannt werden. Wer dann noch etwas Sport treibt, hat nichts mehr zu befürchten.

Lesen Sie auch: Wasser - Leitungswasser mit Trinkgenuss und Sportarten - Viele Möglichkeiten zur Verbesserung des Körpergefühls