Schmetterlingsschwimmen lernen: So geht's

Schmetterlingsschwimmen lernen ist keine einfache Aufgabe und bedarf der richtigen Technik und viel Übung, um nicht kraftlos im Wasser zu versinken.


Wesentliche Merkmale beim Schmetterlingsschwimmen lernen sind der gleichzeitige Arm- und Beinzug. Früher wurde Schmetterlingsschwimmen noch mit dem Brustbeinschlag geschwommen. Inzwischen hat sich aber die Technik mit geschlossenen Beinen, die auf- und abgeschlagen werden, durchgesetzt.

Die Grobform des Schmetterlingsschwimmens

  • Wer Schmetterlingsschwimmen lernen will, muss vorab schon einige Erfahrungen mit dem Brustschwimmen und der Kraulbewegung gemacht haben.
  • Ein wesentlicher Unterschied zu den anderen Schwimmdisziplinen ist die wellenförmige Körperbewegung. Eingeleitet wird diese Bewegung durch eine Auf- und Abbewegung des Kopfes, die sich dann in einer wellenförmigen Bewegung des ganzen Körpers fortsetzt.

Delfinsprünge

  • Im Nichtschwimmerbecken wird aus dem Wasser gesprungen, um dann kopfwärts wieder einzutauchen. Dabei werden die Arme vor den Kopf gehalten. Von Beckenrand zu Beckenrand werden mehrere Sprünge ausgeführt.

Armzug

  • Im Gehen wird ein gleichzeitiges Armkreisen durchgeführt. Dabei wird der Oberkörper abgebeugt und die Arme nah am Körper gekreist.
  • Danach erfolgt ein Armzug nach einem Abstoß vom Beckenrand. Das Gesicht wird dabei im Wasser gelassen und die Beine locker nebeneinander gehalten. Die Handflächen versuchen, den Wasserdruck zu spüren.

Beinschlag

  • Die Arme werden locker an der Seite gehalten. Die Wellenbewegung des Körpers wird mithilfe des Beinschlages ausgeführt. Dabei kommt der Hauptimpuls des Beinschlages vom Lendenwirbel über das Becken zum Ober- und Unterschenkel zu den Füßen.
  • Der Körper liegt flach im Wasser und ein Vorwärtskommen wird nur anhand des Beinschlages erreicht.

Kombination von Arm- und Beinschlag

  • Zuerst erfolgt ein Abstoßen vom Beckenrand. Der Körper liegt flach im Wasser und nach einer kurzen Gleitphase werden zwei Beinschläge und dann ein Armzug durchgeführt.
  • Wer schon geübter ist, kann dann versuchen wieder zwei Beinschläge und ein Armzug durchzuführen. Schmetterlingsschwimmen lernen ist nicht einfach und muss ständig geübt werden.

Feinform des Schmetterlingsschwimmens

  • Diejenigen, die richtig Schmetterlingsschwimmen lernen wollen, müssen die optimale Atmung und Bein- und Armbewegung beherrschen. Nur, wer den bestmöglichen Wasserdruck ausnutzt, wird vorwärtskommen.
  • Wichtig ist, dass man erst die Gesamtbewegung beherrschen sollte, bevor die Atmung hinzukommt. Denn sonst wird die Bewegung zu stark beeinträchtigt und das Schmetterlingsschwimmen lernen kann nicht mit Erfolg gekrönt werden.