Schön in jedem Alter: Hautpflege ab 30

Ab 30 produziert die Haut weniger Feuchtigkeit und die ersten Mimikfalten entstehen. Bei der richtigen Hautpflege ab 30 bleiben Sie trotzdem strahlend schön.


Viele Frauen fürchten sich davor, 30 zu werden. Man fühlt sich das erste Mal ein wenig alt – auch deswegen weil die ersten kleinen Fältchen entstehen. Dabei kann man mit der richtigen Hautpflege ab 30 der Alterung der Haut optimal vorbeugen.

Die Haut braucht viel Feuchtigkeit
Ab 30 Haut produziert die Haut etwa 30 bis 40 Prozent weniger Fett als noch zehn Jahre zuvor. Auch wird die Kollagenproduktion immer weniger. Dadurch ist die Haut öfter gereizt und gerötet. Die Zellteilung ist verlangsamt, deswegen wirkt die Haut oft geschwollen oder sieht fahl aus. Das müssen Sie durch optimale Pflege ausgleichen.
Denn durch mangelnde Feuchtigkeit entstehen ab 30 die ersten Mimikfalten, also zum Beispiel Lachfalten um die Augen, kleine Fältchen zwischen Mund und Nase oder auch die unschöne Zornesfalte auf der Stirn.
Greifen Sie deshalb auf sehr reichhaltige Cremes zurück. Die Haut verändert ihre Ansprüche über die Jahre. Benutzen Sie also nicht wie mit Anfang 20 noch leichte Lotions. In vitaminhaltigen Cremes stecken beispielsweise viele Antioxidantien, die die Hautalterung natürlich bremsen. Sie sollten die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgen aber auch die natürliche Widerstandsfähigkeit der Haut erhöhen.

Achtung Sonne!
Auch Sonne lässt Ihre Haut vorschnell altern. Deswegen sollte Ihre Tagespflege, also entweder die Creme oder das Make-up, einen hohen Lichtschutzfaktor haben. Im Sommer ist das natürlich noch wichtiger als im Winter. Der UV-Schutz sollte nicht nur vor UV-B- sondern auch vor UV-A-Strahlen schützen. So kann die Hautalterung deutlich gebremst werden.

Hautpflege ab 30: Vernachlässigte Stellen auch eincremen
Viele Frauen pflegen ihr Gesicht optimal, vergessen aber, dass auch der Hals und das Dekolleté nach Pflege verlangen. Da dort quasi kein Fettgewebe vorhanden ist, entstehen hier besonders schnell Falten. Dementsprechend viel Feuchtigkeit benötigen diese Stellen. Auch eine Antifaltencreme für die Augenpartie sollten Sie sich langsam aber sicher anschaffen. Die Haut wird hier nämlich über die Jahre immer dünner.

Weiterhin gilt: Gründlich reinigen
Was schon für ganz junge Haut gilt, bleibt wichtig: Reinigen Sie Ihre Haut gründlich. Schminken Sie sich abends gründlich ab – egal wie spät es schon ist oder wie sehr die Cocktails auf Ihren Gleichgewichtssinn wirken mögen. Auch morgens sollte das Gesicht gereinigt werden. Denn die Haut ist nachts sehr fleißig und befördert Verschmutzungen nach „draußen“ auf die Hautoberfläche.