Schokosouffle mit flüssiger Füllung - Rezepte für eine süße Versuchung

Ein Schokosouffle mit flüssiger Füllung ist nicht schwer zuzubereiten und schmeckt hervorragen mit Eis, frischen Früchten oder Kompott.


Ob für die liebe Familie oder als Nachspeise für ein Essen mit Gästen – Schokoladensouffles sind nicht kompliziert zuzubereiten und schmecken Jung und Alt. Besonders gut schmeckt es, wenn das Schokosouffle mit flüssiger Füllung serviert wird und noch warm ist.

Ein Dessert, das begeistert

  • Für dieses Schokosouffle mit flüssiger Füllung benötigt man für vier Portionen 90 Gramm Schokolade, 20 Gramm Butter, 80 Gramm Eiweiß, 20 Gramm Eigelb und 30 Gramm Zucker. Zusätzlich werden vier Pralinen oder Konfekt-Stücke und etwas Butter für die Formen benötigt. Um aus diesen Zutaten nun ein Schokosouffle mit flüssiger Füllung zuzubereiten, muss man zunächst die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Butter zerlassen. Die zerlassene Butter mischt man nun zusammen mit dem Eigelb unter die geschmolzene Schokolade, bevor man den Zucker gründlich unterrührt.
  • Als nächstes muss man das Eigelb steif schlagen und anschließend vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben, bis diese glatt ist. Nun werden die Souffleformen, man kann auch Tassen verwenden, ausgebuttert und anschließend mit Backpapier ausgelegt. Dazu schneidet man aus dem Backpapier Streifen aus, die der Höhe der Form entsprechen. Für den Boden kann man Kreise ausschneiden und diese dann in die Form legen, bevor man die Schokomasse hinein gibt. In die Mitte der Form gibt man nun je eine Praline oder ein Stück Konfekt, bevor die Formen für zwölf bis 24 Stunden in den Gefrierschrank gegeben werden.
  • Nach Ablauf dieser Zeit müssen die Formen für 15 bis 18 Minuten bei 200 Grad Celsius in den Ofen, bevor sie gestürzt werden. Nun kann man das Schokosouffle mit flüssiger Füllung servieren und wird dafür garantiert großes Lob ernten.

Beilagen zum Schokosouffle

  • Zum Schokosouffle mit flüssiger Füllung kann man sehr gut Eis servieren. Besonders gut eignet sich weißes Schokoladeneis, da dieses geschmacklich sehr gut zum Souffle passt, aber für einen optischen Kontrast sorgt. Auch frisches Obst, wie beispielsweise Erdbeeren oder Himbeeren eignen sich hervorragend als Beigabe zu diesem Dessert. Doch auch Kompott, wie beispielsweise Orangenkompott, kann man sehr gut dazu reichen. Wenn man das Schokosouffle mit flüssiger Füllung vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestreut und eine Erdbeere oder Kirsche als Garnitur oben drauf gibt, kommt auch das Auge voll auf seine Kosten.