Schrank bekleben: wenn die Farbe nicht mehr zu den Möbeln passt

Mit Geschenkpapier und Kleister einen Schrank bekleben ist eine kreative Alternative zur Selbstklebefolie


Eine neue Wohnung, ein neues Sofa oder aber eine andere Farbe an den Wänden: wer kreativ wohnen will, sollte schon wissen, wie er einen Schrank bekleben kann. Denn nicht immer passen neue und alte Elemente harmonisch zusammen. Mit ein wenig Phantasie, Folie oder Kleister kann man jedoch echte Schöner-Wohnen-Wunder vollbringen.

 

Altes dem Neuen anpassen macht Spaß und erfinderisch

  • Hat man ein halbes Jahr auf das neue rote Sofa gewartet, wird man sich sicherlich schon Gedanken über einen neuen Schrank gemacht haben, wenn der alte nicht zum neuen, poppigen Style passt.

 

  • Man kann sogar eine rustikale Eichenschrankwand mit der richtigen Lackierung zum modernen Highlight machen. Einfacher hat man es bei Schränken und Kommoden jedoch mit Selbstklebefolie.

 

  • Diese gibt es Rollenweise in vielen Motiven. Empfehlenswert ist es, sich auch im Internet umzusehen, da Baumärkte oft keine so große Auswahl haben. Man benötigt neben der Folie ein scharfes Teppichmesser und ein Lineal zum Zuschneiden der Folie auf die richtige Größe.

 

  • Die Oberflächen müssen trocken sowie fett- und staubfrei sein. Um Blasen zu vermeiden, klebt man am Besten zu zweit. Einer klebt den Anfang der Folie an den Ecken auf die Schranktüre oder Schrankseite und streicht glatt, der andere zieht das Unterblatt gleichmäßig ab.

 

Geheimtipp: Geschenkpapier für glatte Oberflächen - mit Kleister geht's

  • Ganz nach Wunsch einen Schrank bekleben kann man am allerbesten mit schönem Geschenkpapier. Hier gibt es weit mehr Auswahl, als bei den selbstklebenden Folien und Geschenkpapier ist außerdem viel günstiger.

 

  • In Bastelgeschäften aber auch im Internet kann man genau die Farben und Motive auswählen, die man bevorzugt. Von klassischen Streifen in schwarz-weiß, über französische Wappenlilien bis hin zu kunterbunten Blumen: hier sind Stil und Individualität keine Grenzen gesetzt.

 

  • Einen Schrank bekleben mit Geschenkpapierbahnen kann man mit normalem Tapetenkleister. Dieser wird angerührt, dann bestreicht man ganz wie auch bei Tapete das Papier von der Unterseite damit und klebt es unter Glattstreichen auf die zu dekorierenden Oberflächen.

 

  • Kleister hinterlässt nach dem Glattstreichen keine Spuren! Eine Klarlackierung nach dem Trocknen verleiht den Flächen zusätzlichen Glanz, insbesondere bei Küchenschränken ist dies empfehlenswert.