Schrank Schiebetüren selber bauen: Anleitung

Es müssen nicht immer komplizierte Systeme sein, auch mit einfachen Mitteln können Sie Schrank Schiebetüren selber bauen.


Neue Schränke mit Schiebetüren können Sie kaufen oder Sie bauen sich selbst einen Schrank, für den Sie auch Schrank Schiebetüren selber bauen. Aber nicht nur für einen neuen Schrank können Sie Schrank Schiebtüren selber bauen. Sie können auch, wie hier gezeigt, einen alten Schrank mit neuen Türen "aufmöbeln".

Mit U-Profilen Schrank Schiebetüren selber bauen
Schon vor den modernen Führungssystemen für Schiebetüren gab es bereits Schiebetüren, die in einer einfachen, eingefrästen Nut in Türdicke geschoben werden konnten. Diese Art Schiebetüren können Sie ganz einfach auch in einem Schrank nachrüsten. Indem Sie die Nut nicht in den Schrank einfräsen, sondern eine Führungsschiene in Form eines U-Profils aufsetzen. Dazu müssen Sie als erstes eine MDF-Platte für die Schranktüren, die Sie auch farbig gestalten können, auswählen. Je nach Dicke der MDF-Platte müssen Sie sich für ein entsprechendes U-Profil entscheiden. U-Profile werden aus Aluminium oder Kunststoff (zum Beispiel aus dem Terrarienbau) angeboten. Messen Sie den Abstand am Schrank, wo die Schiebetüren eingebaut werden sollen. Beachten Sie dabei, dass die U-Profile aufgeschraubt werden und sich der Abstand dadurch entsprechend verringert. Nun haben Sie die Höhe der Schranktüren. Die Breite der Schranktüren richtet sich danach, mit wie vielen Schiebetüren Sie Ihren Schrank ausstatten wollen. Mit diesen Maßen können Sie nun die MDF-Platten zuschneiden. Als Griff können Sie ein Loch (mit einer Lochfräse) in die MDF-Platte bohren, einen hübschen Schrankknopf oder einen Griff passend zu Ihrem Schrank wählen. Die U-Profile schneiden Sie nun auf Schrankbreite zu. Damit Sie die U-Profile mit kurzen Schrauben befestigen können, müssen Sie dazu Löcher in die Profile bohren, je nach Länge mindestens drei oder mehr. Die Lochdicke muss mit dem Schraubengewinde übereinstimmen. Zusätzlich können Sie die Löcher für den Schraubenkopf ausfräsen, so werden die Schrauben keine Hindernisse für die Schiebetüren. Beginnen Sie mit dem Befestigen der U- Profile oben. Hier als erstes die hintere Schiene. Das untere, hintere Profil legen Sie erst einmal auf den Schrankboden. Setzen Sie nun in das obere U-Profil die Schiebetür ein. Nun setzen Sie die Schiebetür in das untere U-Profil und kontrollieren mit der Wasserwaage, dass die Schiebetür im Lot steht. Jetzt schrauben das untere U-Profil fest. Danach können Sie die vordere Schiebetür einbauen.

Mit Doppel-U-Profilen Schrank Schiebetüren selber bauen
Bei Doppel-U-Profilen aus Aluminium oder Kunststoff müssen Sie beachten, dass Sie eins der zwei Doppel-U-Profile mit höheren Seitenwänden wählen. Die Schiebetürenhöhe müssen Sie um die Höhe des flacheren Doppel-U-Profils kürzen, damit Sie die Schiebetüren leicht einsetzen und gegebenenfalls wieder entnehmen können. Ausmessen und zuschneiden der MDF-Platten erfolgt wie bei den U-Profilen. In das Doppel-U-Profil setzen Sie, nachdem Sie beide Profile eingebaut haben, die Schiebetüren ein. Setzen Sie dazu die Schiebetür schräg in die obere, hintere Schiene ein, bis Sie an das Profil stoßen. Nun können Sie die Schiebetür in die untere, hintere Schiene gleiten lassen.