Schwächen beim Bewerbungsgespräch - Was ist die richtige Antwort?

Schwächen beim Bewerbungsgespräch angeben ist meist nicht leicht und stellt Bewerber meist vor große Herausforderungen – dennoch können Sie auch punkten.


Sie befinden sich mitten im Gespräch mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber und werden plötzlich nach ihren persönlichen Defiziten gefragt? Seine Schwächen beim Bewerbungsgespräch angeben fällt vielen Menschen recht schwer, doch grundsätzlich möchte der Personalleiter damit einzig und allein Ihre Eignung für den entsprechenden Betrieb testen.

Bewusst und durchdacht Schwächen beim Bewerbungsgespräch angeben und die Unsicherheit überwinden sind hier die Schlüsselwörter

  • Ausschlaggebend ist in erster Linie Ihr zukünftiger Arbeitsplatz. Sie können entweder betont ehrlich antworten, oder etwas tricksen und nur die Schwächen angeben, die sich für den Betrieb als Stärke erweisen könnten. So bringt ein introvertierter Mitarbeiter zum Beispiel mehr Ruhe in einen hektischen Arbeitsalltag, eine eher langsame Person erledigt seine Aufgaben meist extrem gründlich und mangelnder praktischer Erfahrung in dem Berufsfeld kann zum Beispiel der persönliche Ehrgeiz und die Offenheit etwas neues zu starten zum Ausdruck gebracht werden.
  •  Bleiben Sie in jedem Fall locker, gelassen und lassen Sie sich nicht verunsichern, im Notfall bleiben Sie lieber bei der Wahrheit, als falsche Versprechungen zu machen, werten Sie sich jedoch in keinem Fall selbst ab.
  • Schwächen beim Bewerbungsgespräch angeben ist auch immer eine Frage des persönlichen Ziels und der eigenen Einstellung.

Legen Sie viel Wert darauf, dass Ihr zukünftiger Arbeitsplatz hundertprozentig mit Ihrer Person übereinstimmt und dass Ihrer freien Entfaltung nichts im Wege steht

  • In diesem Fall ist Schwächen beim Bewerbungsgespräch angeben recht einfach, bleiben Sie einfach bei der Wahrheit und geben Sie sich betont natürlich.
  • Streben Sie jedoch eher nach schnellem Erfolg und können Sie Ihre Bedürfnisse und Interessen problemlos zeitweise zurückschalten, dann spricht nichts gegen die ein oder andere Beschönigung seiner eigenen Schwächen, versuchen Sie dabei jedoch weder arrogant noch unrealistisch zu werden, vermeiden Sie eintönige und durchgekaute Floskeln und bleiben Sie immer freundlich.

Letztendlich sind Sie es auch die Schwächen, die einen Bewerber interessant machen

  • Schwächen beim Bewerbungsgespräch angeben wird somit bei Beachtung einiger Grundregeln zum einfachen Spiel. Machen Sie sich vor den vereinbarten Termin nicht unnötig verrückt, antworten Sie spontan und versuchen Sie Ihr Gefühl mit Ihrem logischen Denken zu vereinbaren.
  • Auch Humor an der passenden Stelle kann hier und dort helfen, Blockaden und Blackouts zu verhindern. Beachten Sie diese Regeln, sollte einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch nichts mehr im Wege stehen.