Seelachsfilet im Ofen garen - Leckere Rezeptideen

Für Seelachsfilet im Ofen garen, findet man viele Rezepte, sodass es nie langweilig wird und man seine Gäste mit immer neuen Kreationen verzaubern kann.


Dass Fisch zu den gesunden Nahrungsmitteln gehört und öfters auf dem Speiseplan stehen sollte, ist mittlerweile hinreichend bekannt. Nicht so bekannt dagegen sind die vielen Möglichkeiten, wie man Seelachsfilet im Ofen garen kann. Mit vielen Gerichten aus dem Ofen kann man Gerichte hervorragend vorbereiten und hat so mehr Zeit für andere Dinge.

Fischgenuss aus dem Ofen

  • Wie man schnell und einfach Seelachsfilet im Ofen garen kann, zeigt das nachfolgende Rezept. Das Rezept ist ausreichend für vier Personen.
  • Zuerst werden 300 Gramm Tiefkühlspinat aufgetaut. Nutzt man keinen frischen Fisch, dann müssen auch 450 Gramm Seelachsfilet aufgetaut werden. Den aufgetauten Spinat legt man flach in eine Auflaufform. Die Fischfilets kommen obendrauf.
  • In einer separaten Schüssel vermischt man einen Becher Cremefine mit einem Esslöffel Zitronensaft, etwas Dill und Gewürzen nach Belieben. Möchte man die Sauce etwas dicker haben, dann rührt man hier noch ein bis zwei Esslöffel Soßenbinder unter.
  • Die Sauce gibt man nun über den Fisch, bis dieser leicht bedeckt ist. Jetzt kommt die Auflaufform nur noch in den vorgeheizten Backofen. Das Gericht bleibt bei 180 Grad etwa 30 Minuten im Ofen. Dazu kann man sehr gut Reis oder Kartoffeln servieren.
  • Mit diesem Rezept kann man innerhalb von nur 30 Minuten ein Seelachsfilet im Ofen garen. Das Gericht lässt sich auch gut vorbereiten.

Wer Meerrettich mag

  • Seelachsfilet im Ofen garen – eine weitere leckere Idee mit Meerrettich. Auch dieses Gericht ist für vier Personen geeignet. Dazu werden 500 Gramm Seelachsfilet mit zwei Lorbeerblättern in eine große Pfanne gegeben. Man gießt Wasser dazu und erhitzt dies, ohne es kochen zu lassen.
  • Bei geringer Hitze lässt man den Fisch nun drei bis fünf Minuten sieden. Danach gibt man die Fischstücke in eine Auflaufform. Der Fischsud wird durch ein Sieb gegossen und beiseite gestellt.
  • Jetzt werden zwei Esslöffel Butter in einem Topf zerlassen und 25 Gramm Mehl untergerührt. Nach und nach gibt man ein wenig von dem Fischsud zu der Mehlschwitze, bis die Soße die richtige Konsistenz hat. Sobald dies der Fall ist, rührt man drei Esslöffel geriebenen Meerrettich unter. Das Ganze wird mit saurer Sahne verfeinert.
  • Die Soße gibt man nun über den Fisch in die Auflaufform und lässt das Gericht für etwa zehn Minuten im Ofen bei 220 Grad backen. Im Idealfall, bis die Sauce leicht zu bräunen anfängt. Hierzu passen gut frische Kartoffeln oder einfach nur ein Baguette.
  • Ebenso lecker dazu ist natürlich auch körnig gekochter Reis oder einfach nur eine große Portion frischen Salat. Auch mit diesem Rezept kann man schnell und einfach Seelachsfilet im Ofen garen.