Segelohren kaschieren – Die besten Tipps und Tricks

Um Segelohren kaschieren zu können, sollte man die Haare so tragen, dass sie die Ohren bedecken oder man versteckt sie unter einer Mütze oder einem Hut.


Wer mit Segelohren geboren wird, wird von ihnen sein ganzes Leben lang begleitet. Früher wurden die abstehenden Ohren mit Klebeband am Kopf fixiert, weil man in dem Glauben war, wenn man dies regelmäßig machen würde, würden die Ohren irgendwann auch ohne Kleber in dieser Position bleiben. Selbstverständlich hat dies bei niemandem wirklich funktioniert. Wenn man sich an den abstehenden Ohren stört, sie aber nicht operativ anlegen lassen möchte, kann man die Segelohren kaschieren.

 

 

 

Als Frau sollte man auf Zöpfe und auffälligen Ohrschmuck verzichten

 

  • Wenn man Segelohren kaschieren möchte, sollte man darauf verzichten, einen Zopf zu tragen. Stattdessen sollten die Haare offen getragen werden, damit sie die Ohren verdecken.

 

  • Man sollte versuchen den Haaren mithilfe von Fön, Rundbürste und Schaumfestiger im Bereich der Ohren etwas mehr Volumen verleihen, wodurch die Ohren nicht zwischen den Haaren hervorstechen.

 

  • Man sollte davon absehen, sehr auffälligen Ohrschmuck zu tragen, da dieser das Augenmerk zusätzlich auf die Ohren lenken würde. Stattdessen sollte dieser sehr dezent und unauffällig gehalten werden, wenn man nicht komplett darauf verzichten möchte.

 

 

 

Mützen und Hüte verstecken Segelohren ausgezeichnet

  • Vor allem im Winter bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wenn man seine Segelohren kaschieren möchte. So kann man sie bequem unter einer Mütze oder einem Hut verstecken und schützt seinen Kopf gleichzeitig vor der Kälte.

 

  • Im Sommer bietet sich ein Stirn- oder Schweißband an. Dieses legt man so an, dass es die Ohrspitzen bedeckt und somit an den Kopf drückt. So wird niemand bemerken, dass man Segelohren hat.

 

  • Man kann auch ein Kopftuch verwenden, wenn man seine Segelohren kaschieren möchte. Dieses wird dann so gefaltet, dass sich ein breites Band ergibt, welches am Haaransatz entlang über die Ohren zum Hinterkopf gebunden wird. Dazu kann man dann sogar auffällig große Ohrringe tragen, die einem einen glamourösen Touch verleihen, wenn sie unter dem Kopftuch hervorblicken.