Selbstgemachte Knete - ein Rezept

Einfache Herstellung, sowie Tipps zur Lagerung und Verwendung von selbstgemachter Knete.


Kinder lieben sie seit Jahrzehnten und Sie als Eltern können von nun an selbst für Nachschub sorgen: die Knete. Duch Ihre einfache Herstellung und Handhabung ist die Knete auch heute noch eine beliebte Freizeitbeschäfti- gung, bei der Kinder auch noch Ihre Kreativität schulen können.

 

 

Selbstgemachte Knete bietet Vorteile

  • Im Gegensatz zu industriell hergestellter Knete ist die selbstgemachte Knete frei von (wenn auch ungiftigen) Chemikalien und Zusatzstoffen. Die Herstellung kann je nach Bedarf erfolgen und ist nach wenigen Minuten abgeschlossen.

 

  • Selbstgemachte Knete kann in verschiedenen Mengen hergestellt werden, wodurch ihre Lagerung einfacher wird. Selbstgemachte Knete hat zudem den Vorteil, dass die Kinder sich die Farben selbst aussuchen können und bei der Herstellung aktiv mitwirken können. Pädagogisch gesehen werden hier Feinmotorik sowie Sozialkompetenzen trainiert.

 

Die Herstellung der Knete geht mit dem richtigen Rezept kinderleicht

  • Für die Herstellung selbstgemachter Knete werden nur wenige Materialien benötigt, die in so gut wie jedem Haushalt vorhanden sind. Benötigt wird zunächst eine große Schale, sowie ein Kochlöffel, der nach Möglichkeit ein Loch aufweisen sollte.

 

  • Danach werden 15 EL Mehl mit 15 EL Salz vermischt. Wichtig ist bei der Dosierung nur, dass Mehl und Salz stets im Verhältnis 1:1 zueinander stehen.

 

  • Nun werden der Mischung 250ml lauwarmes Wasser, einigen Tropfen Lebensmittelfarbe sowie 1-2 EL Öl hinzugefügt. Der nun entstehende Brei sollte die Konsistenz von Plätzchenteig aufweisen.

 

  • Sollte der Teig zu klebrig sein, kann dies durch das Hinzufügen von etwas Mehl behoben werden. Ist der Teig zu bröselig, so kann nochmals etwas Wasser hinzugefügt werden.

 

  • Die selbstgemachte Knete sollte erst verpackt werden, wenn sie vollkommen ausgekühlt ist, da sie sonst durch das entstehende Kondenswasser weich wird.

 

Lagerung und Verwendung - so hält Ihre Knete besonders lange

  • Selbstgemachte Knete kann bis zu acht Wochen gelagert werden. Um die ideale Konsistenz zu erhalten, sollte sie in einem luftdichten Gefäß gelagert werden. Wird die Knete innerhalb dieses Zeitraumes zu hart, kann sie mit etwas Wasser wieder geschmeidig geknetet werden.

 

  • Variationen, mit denen Sie ein wahres "Knetevent" veranstalten können, sofern auf Lebensmittelfarbe verzichtet wurde, kann die selbstgemachte Knete nach dem Aushärten mit Fingerfarben bemalt werden.