Serviceleistungen des Kraftfahrtbundesamts

Das Kraftfahrt-Bundesamt verwaltet nicht nur die Flensburger Punktekonten, sondern ist unter anderem ein Wegweiser für die Aufgaben der Bundesbehörde.


Das Kraftfahrt-Bundesamt mit Sitz in Flensburg und Dresden ist als Bundesbehörde für den Straßenverkehr zuständig und dem Bundesministerium für Verkehr Bau und Stadtentwicklung unterstellt. Den meisten Bürgern ist die Behörde durch das Verkehrszentralregister bekannt, in dem die für Vergehen im Straßenverkehr vergebenen Punkte gespeichert werden.

Der allgemeine Aufgabenbereich
Der Aufgabenbereich der Bundesbehörde erstreckt sich über alle Fragen der Verkehrssicherheit, die Erstellung von Statistiken rund um den Straßenverkehr und die Verwaltung von Registern bis hin zu Fahrzeugtypgenehmigungen, wobei die Fahrzeugzulassung und die Erteilung von Fahrerlaubnissen nicht in den Zuständigkeitsbereich fallen. Jeder Autofahrer kommt immer wieder in Kontakt mit dem Kraftfahrt-Bundesamt und kann von den zahlreichen Serviceleistungen der Bundesbehörde profitieren. Für Auskünfte aller Art zu den entsprechenden Arbeitsgebieten des Kraftfahrt-Bundesamtes bietet jedes einzelne Ressort eine Telefon- und Faxnummer für die Kontaktaufnahme.

Mehr als nur „Punkte“ zählen
Beim Kraftfahrt-Bundesamt können Auskünfte aus den von diesem geführten Registern telefonisch, postalisch oder über ein Online-Kontaktformular eingeholt werden. Zu den geführten Registern gehören das Zentrale Fahrzeugregister mit allen zugelassenen Kraftwagen, das Zentrale Fahrerlaubnisregister mit allen seit 1999 erstellten Führerscheinen und das Zentrale Kontrollgeräte Register mit den Kontrollgerätkarten zur Bedienung des EG Kontrollgerätes in Lastkraftwagen und Bussen. Für eine Punkteauskunft zur eigenen Person aus dem Verkehrszentralregister muss auf postalischem Weg ein Antrag mit Kopie des entsprechenden Personalausweises an die Behörde übermittelt werden. Die eigens mit Statistiken zum Straßenverkehr beschäftigte Abteilung der Bundesbehörde publiziert alle Auskünfte regelmäßig als Broschüre und auf der behördeneigenen Website mit gebührenfreien Downloads.

Typenzulassungen und allgemeine Auskünfte
Das Kraftfahrt-Bundesamt prüft alle neu entwickelten Fahrzeugtypen und Fahrzeugteile auf ihre Verkehrssicherheit auf Grundlage der bestehenden Verordnungslage. Jedes neu entwickelte Fahrzeug und Fahrzeugteil muss durch die Bundesbehörde abgesegnet werden. Dieser obligatorische Service ist ursprünglich für die Industrie gedacht, kann jedoch von jedem Bürger in Anspruch genommen werden. Auf der Website können eine Reihe von Anschriftenverzeichnissen, darunter das Anschriftenverzeichnis der Zulassungsbehörden, das Anschriftenverzeichnis der Fahrerlaubnisbehörden und das Anschriftenverzeichnis der Kontrollgerätkarten unentgeltlich heruntergeladen werden. Für Journalisten betreibt die Bundesbehörde eine eigene Pressestelle mit einem Archiv für Pressemitteilungen und einem Newsletterservice.