Sicherheitskopie von Excel erstellen - so wirds gemacht

Damit Sie nach einem Systemabsturz Ihre Daten nicht verlieren, müssen Sie eine Sicherheitskopie von Excel erstellen.


Wer kennt das nicht?! Sie haben Ihre Arbeit am PC fast beendet und plötzlich hängt sich das System auf. Damit Ihre Daten nach einem Neustart bestehen bleiben, müssen Sie eine Sicherheitskopie von Excel erstellen.

 

 

Erstellung der Sicherheitskopie

  • Um fortan immer auf Nummer sicher zu gehen, also um eine Sicherheitskopie von Excel erstellen, starten Sie Ihr Betriebssystem und öffnen Sie Excel. Auf den meisten PC´s ist es unter "Start" zu finden. Im Reiter "Programme" wählen Sie einfach "Excel".

 

  • Bevor Sie mit Ihrer Arbeit beginnen, klicken Sie auf "Datei" und dann auf "Speichern unter". Unter Optionen gibt es jetzt die Möglichkeit ein Häckchen bei "Sicherheitskopie erstellen" zu aktivieren.

 

  • Je nach Excel-Version und Betriebssystem kann die Formulierung ein wenig abweichen. Auf alle Fälle muss dieses Häckchen aktiv sein. Ist das bei Ihnen schon der Fall, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Von jetzt an wird Ihr Fortschritt in regelmäßigen Abschnitten gespeichert und Sie sind vor ärgerlichen Überraschungen geschützt.

 

Konfigurationsmöglichkeiten

  • Sie können die Sicherheitskopie Ihren Bedürfnissen anpassen. Gehen Sie dazu in die "Einstellungen". Sie befinden sich im Reiter "Datei". Hier wählen Sie die Subkategorie "Speichern". Auch hier weicht die Bezeichnung unter der Verwendung verschiedener Betriebssysteme oder Excel-Versionen oft leicht ab.

 

  • Jetzt entscheiden Sie, in welchem Minutentakt das Programm eine Sicherheitskopie erstellt. Normalerweise stehen eine Minute bis hin zu 120 Minuten zur Verfügung. Bedenken Sie: Häufiges automatisches Speichern benötigt mehr Prozessorleistung, seltene "auto-saves" erhöhen das Risiko eines Datenverlusts. Optimal ist ein Wert zwischen fünf und zehn Minuten. Überlegen Sie selbst, was Sie für Anforderungen haben.

 

Schwächen der Sicherheitskopie

  • Leider bringt dieser eigentlich sinnvolle Schutzmechanismus auch Tücken mit sich. Wollen Sie beispielsweise eine Änderung nicht speichern, wird trotzdem eine Sicherheitskopie erstellt.

 

  • Wenn Sie also Änderungen verwerfen möchten, indem Sie Excel ohne zu sichern schließen, müssen Sie "auto-save" deaktivieren.

 

  • Außerdem verbraucht das automatische Sichern System Ressourcen. Das heißt für Sie in der Praxis: Jedes Mal wenn eine Sicherheitskopie erstellt wird, wird die Software ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, um diesen Schritt durchzuführen. Überlegen Sie sich daher genau ob Sie eine Sicherheitskopie von Excel erstellen wollen.