Singlebörsen: Mit einem Klick zum Partnerglück

Mithilfe von Singlebörsen im Internet hat schon so mancher seine große Liebe gefunden. Einfach auf eine Seite geklickt, Profil erstellt und los geht's!


Laut einer Studie ist Online-Dating bereits die drittbeste Möglichkeit, den Partner fürs Leben zu finden. Nach Arbeitsplatz und Freundeskreis klicken sich immer mehr Menschen ins World Wide Web, um sich virtuell zu verlieben. Inzwischen gibt es mehr als 2.700 Singlebörsen im Netz. Ob nun die Suche nach dem Traumpartner, Freunden zum Feiern oder dem unmoralischen Angebot zum Seitensprung - die Auswahl an Anbietern und deren Offerten ist unbegrenzt.

Investition ins Glück mit unterschiedlichen Funktionen

  • Obwohl es durchaus auch kostenlose Angebote gibt, sind diese in der Minderzahl. Einige bieten bestimmte Funktionen zwar zum Nulltarif an, wenn man jedoch in den Genuss des gesamten Serviceangebots kommen möchte, ist meist eine monatliche Gebühr fällig.
  • Die Kosten rangieren zwischen fünf und 40 Euro. Im Vergleich zu echten Partneragenturen, bei denen Mitgliedsbeiträge von bis zu 3.000 Euro fällig werden können, sind die Onlinebörsen jedoch wahre Schnäppchen.
  • Von eigener Bildergalerie, einem Gästebuch oder einer „Wer ist gerade online“-Funktion - das Serviceangebot ist nahezu unbegrenzt. 1:1 Chats, das Verschicken von SMSen an den potenziellen Traumprinzen oder umfangreiche Suchfunktionen: Auch im Netz kann geflirtet werden, was das Zeug hält.
  • Trotz aller Vorteile gibt es aber auch einen entscheidenden Nachteil: Keine der vielen Singlebörsen gibt eine Erfolgsgarantie. Zudem sind die Angaben der Anieter oft sehr fragwürdig. Wenn von mehr als fünf Millionen Mitgliedern die Rede ist, sollte man dies nicht gleich glauben.

Der richtige Deckel zum Topf?

  • Um die Chancen auf das ganz große Glück zu erhöhen, sind viele Singlebörsen dazu übergegangen, passende Partner einander zuzuordnen. Nach dem Motto "Für jeden Topf ein Deckel" werden Hobbys, Vorlieben und Wünsche analysiert und auf Kompatibilität hin überprüft. Große Portale vertrauen sogar auf die Erfahrung von Psychologen oder Dating-Professoren, die wissenschaftlich fundierte Partneranalysen entwickeln und ihren Nutzern zur Verfügung stellen.
  • Damit es mit dem Traumprinzen oder Mrs. Right auch wirklich klappt, muss das eigene Profil ausgefallen sein, um in der Masse überhaupt aufzufallen. Einfach das nächstbeste Foto greifen und hochladen, reicht oftnicht aus, um sich selbst ins beste Licht zu stellen. Ein bisschen Originalität und Kreativität muss man im Kampf um die große Liebe schon mitbringen, schließlich ist die Konkurrenz groß. Befolgt man einige Tipps, klappt es vielleicht auch bei Ihnen mit der Online-Suche.
  • Lösen Sie sich von alten Beziehungen und seien Sie offen für Neues, seien Sie mutig, schließlich sind Sie durch die Anonymität geschützt, haben Sie keine Angst, legen Sie Vorurteile ab, hegen Sie keine allzu großen Erwartungen und ganz wichtig: Bevor Sie ein Profil anlegen, sollten Sie sich zunächst über Ihre Wünsche und Vorstellungen klarwerden.