Sirup herstellen - ein Rezept

Wer selbst Sirup herstellen möchte, hat die Möglichkeit, seinen persönlichen Lieblingsgeschmack zusammenzustellen. Ob nun mit Beeren, Früchten, Kräutern oder Blüten: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Viele kennen noch die selbstgemachten Säfte aus Großmutters Zeiten, die so lecker schmeckten. Diese waren naturbelassen und ohne Konservierungsmittel im Gegensatz zu dem Sirup, den man heute in den Geschäften bekommt. Dieser ist häufig mit der Frucht, nach der er schmeckt, nicht einmal in Berührung gekommen. Wer diese biologischen Erfrischungsgetränke mag, kann sich selbst Sirup herstellen – ohne großen Aufwand.

Grundrezept

  • Das Grundrezept ist die Basis für Sirup. Zutaten: ein Liter Wasser, 500 Gramm Zucker, Saft von zwei Zitronen (alternativ kann man auch zwanzig Gramm Zitronensäure verwenden), Saft von zwei Orangen, ein Kilo Früchte oder zwei große Hände voll Blüten.
  • Die Zubereitung: Als erstes sollte man die Früchte waschen, falls sie nicht aus biologischem Anbau kommen oder schmutzig sind. Die Blüten werden allerdings nicht gewaschen, da sie sonst sehr an Geschmack verlieren. Anschließend püriert man die Früchte und kocht diese mit dem Wasser und dem Zucker auf – Blüten kann man natürlich gleich so in den Topf geben. 
  • Das Gemisch muss ungefähr 30 Minuten köcheln. Dazwischen sollte man immer wieder umrühren. Kurz vor Ende der Kochzeit gibt man noch den Saft von Orangen und Zitronen dazu und lässt diesen kurz mitkochen. Zum Schluss wird das Ganze durch ein Baumwolltuch gefiltert und in Flaschen abgefüllt.

Geschmacksvarianten

  • Wie man schon beim Grundrezept gesehen hat, kann man aus Früchten und Blüten einen Sirup herstellen. Dabei sollte man aber immer biologischen Zutaten den Vorzug geben – denn der Sirup kann nur gut werden, wenn das Ausgangsprodukt gut ist.
  • Grundsätzlich kann man aus allen Beeren einen Sirup machen, aber auch Kirschen eignen sich zur Saftherstellung. Wer möchte, kann auch verschiedene Beeren mischen und erhält so ein einzigartiges Aroma. Äpfel und Birnen eignen sich ebenfalls zur Saftherstellung, sollten dann aber länger gekocht werden, wie auch andere Früchte, die eher eine festere Konsistenz haben.
  • Auch Blüten kann man verwenden, wenn man einen Sirup herstellen will. Sehr beliebt ist der Holunderblüten-Sirup, aber auch andere Blüten, wie beispielsweise die von duftenden Rosen, kann man verwenden. Auch Frühlingsblüten wie Löwenzahn eignen sich, wenn man sich selbst einen köstlichen Sirup herstellen möchte.