Skateboard Zusammenbau - eine Montageanleitung

Will man ein individuelles und kreatives Skateboard haben, das zudem noch perfekt auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist, so kann man sich das Board selbst zusammenbauen.


Obwohl es heute bereits viele komplette hochwertige Skateboards gibt, bringt es dennoch viele Vorteile, sich selbst ein Brett zusammenzubauen. Durch die Auswahl der verschiedenen Teile erhält man nicht nur ein kreatives Brett, sondern auch Eines, das optimal auf die Tricks, die man machen will, angepasst ist. So kann man nicht nur das Optimum aus seinem Skateboard rausholen, sondern auch bei Bedarf einzelne Teile austauschen, die eventuell mal kaputt gehen.

Material

  • Ein Skateboard besteht aus einigen Einzelteilen und dazu zählen ein Deck, ein Griptape, zwei Achsen inklusive Muttern und Unterlegscheiben, vier Rollen, acht Kugellager, sowie acht Schrauben und Muttern. Optional kann man noch Abstandshalter als Schutz für die Kugellager einbauen.
  • Zudem braucht man noch passendes Werkzeug. Im Fachhandel gibt es bereits kleine Toolboxen mit den wichtigsten Werkzeugen, die man zum Zusammenbau braucht. Diese kleinen Sets eignen sich auch hervorragend für unterwegs, da sie nicht viel Platz beanspruchen und man kleine Reparaturen direkt vor Ort durchführen kann. Hat man kein Werkzeugset, so benötigt man für den Zusammenbau eines Skateboards ein scharfes Messer, Gabel-Ringschlüssel (Zehner und Dreizehner), Klebeband, eine Feile und etwas Klebeband.
  • Abhängig von den Schrauben die man verwendet, benötigt man noch einen Hammer, sowie einen Kreuzschlitzschraubendreher oder einen Inbusschlüssel. Neben dem passendem Werkzeug, das man für den Zusammenbau des Skateboards braucht, sollte man sich gerade bei den ersten „Bastelversuchen“ eine helfende Hand organisieren, damit der Zusammenbau einfacher wird.

Zusammenbau

  • Beim Zusammenbau des Skateboards, beginnt man zuerst mit dem Griptape. Man kann entweder gleich die ungefähre Form des Brettes auf das Griptape zeichnen und ausschneiden, wofür man es einfach mit den Klebestreifen am Deck festklebt und die Umrisse nachzeichnet. Alternativ kann man das Griptape direkt auf das Deck kleben und die Ränder abfeilen oder mit einem scharfen Messer abschneiden.
  • Als Nächstes werden die Achsen montiert, wofür man die Schrauben durch die vorgebohrten Löcher steckt. Vorsicht beim Durchstechen des Griptapes! Nun werden in die Rollen je zwei Kugellager gedrückt und diese auf die Achsen montiert.
  • Beim Festschrauben der Rollen auf dem Skateboard, sollte man darauf achten, dass diese weder zu fest noch zu locker sitzen. Am besten einfach eine kurze Probefahrt machen und eventuell nachträglich noch justieren.