Skiwochenende planen - nichts vergessen und genießen

Wie Sie Ihr Skiwochenende planen, um Ihren Kurzurlaub optimal genießen zu können


Ein Skiwochenende kann zu den Highlights des Jahres zählen, vorausgesetzt Sie treffen die richtigen Vorbereitungen. Gerade ein Skiwochenende planen, bedeutet für Sie, eine Menge Dinge zu berücksichtigen, an die Sie im ersten Moment gar nicht denken. Die richtige Ausrüstung ist in einem Wintersportort für den Menschen genau so wichtig, wie für das Auto, das ihn dort hin bringt.

Ausrüstung für Mensch und Auto
So sollte es mittlerweile selbstverständlich sein, mit guten Winterreifen zu reisen, gerade da die Winter immer härter werden. Sorgen Sie auch dafür, dass entsprechende Kühlmittel in Ihrem Fahrzeug enthalten sind. Was die Kühlung angeht, so sollte neben Ihrem Lieblingsskianzug auch immer ein Anzug sein, der für besonders niedrige Temperaturen geeignet ist. Packen Sie dazu auch die entsprechende Ski-Unterwäsche ein, denn diese wird Ihnen im Falle eines Kälteeinbruchs wertvolle Dienste leisten. Zum Skiwochenende planen, gehört neben dem Einstellen der Bindungen und dem Einwachsen der Skier vor allem das wichtigste Element. Überprüfen Sie auf jeden Fall Ihre Skischuhe, denn es kann sein, für den Fall dass diese einige Zeit nicht mehr genutzt wurden, nicht mehr genau passen. Gerade ein Skischuh muss haargenau passen, denn sonst kann dies zu schmerzhaften Blessuren bis zum Abbruch ihres Skiwochenendes führen.

Das Skiwochenende planen und organisieren
Auch organisatorisch gibt es einiges zu bedenken. Sollte kein Navigationssystem vorhanden sein, sollten Sie unbedingt eine Route für die Fahrt ausarbeiten. Dies gilt aber auch für das Skigebiet selbst. Ziehen Sie vorab Erkundigungen über die besten Skistrecken und Ihre Verbindungen ein. Dies spart Ihnen während einer Tagestour eine Menge Zeit und lässt sie rechtzeitig zum traditionellen Apres Ski in die Hütte einkehren. Hierzu finden Sie zu fast jedem Skigebiet im Internet ausführliche Informationen uns Tipps, wo Ihnen die besten Skipisten des jeweiligen Ortes aufgezeigt werden. Informieren Sie sich hierbei auch über die aktuellen Preis für den Skipass, denn sonst kann es sein, dass Sie vor Ort eine böse Überraschung erleben.