Snackst du platt? Plattdeutsch lernen leicht gemacht

Plattdeutsch ist eine interessante Sprache mit liebenswertem Klang. Und: Plattdeutsch lernen ist unkomplizierter als man denkt. Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, diese Sprache zu erlernen.


Plattdeutsch, in der Fachsprache auch Niederdeutsch genannt, ist eine alte Sprache mit interessanter Geschichte. Immer mehr Menschen möchten das Platt vor dem Aussterben bewahren. Wer sich für Plattdeutsch interessiert, hat verschiedene Möglichkeiten, es zu lernen.

Was ist denn Platt?

  • Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist das Niederdeutsche jedoch kein regionaler Dialekt, sondern eine eigene, vollwertige Sprache mit eigener Grammatik und eigenem Wortschatz. Wenn Sie Plattdeutsch lernen möchten, müssen Sie also ein wenig Zeit investieren und die Schulbank drücken. Man kann es sich nicht einfach "abschauen" wie eine Mundart.
  • Hochdeutsch und Niederdeutsch haben in Norddeutschland lange nebeneinander existiert. Bis ins 20. Jahrhundert war Plattdeutsch im Norden die erste Sprache und Hochdeutsch wurde oft erst erlernt, wenn man in die Schule kam. Trotz aller Unterschiede ist das "Englisch der Hanse" aber mit dem Hochdeutschen verwandt und nicht schwer zu lernen.

Plattdeutsch lernen ist gar nicht so schwer

  • Wenn Sie Plattdeutsch lernen möchten, finden sie besonders in Norddeutschland zahlreiche Möglichkeiten, einen Sprachkurs zu belegen. In kleinen oder größeren Gruppen können Sie dann mit professionellen Lehrern Plattdeutsch als Fremdsprache lernen. Volkshochschulen sind in vielen Städten vertreten und bieten ein gutes Kursangebot.
  • Wenn es in Ihrer Nähe keine Volkshochschule mit geeignetem Angebot gibt, können Sie sich auch an Heimatverbände oder Kirchengemeinden wenden. Da Plattdeutsch eine vom Aussterben bedrohte Sprache ist, bemühen sich viele Gemeinden, das Platt und das kulturelle Erbe am Leben zu erhalten und bieten selbst Sprachkurse an. Oft stehen Ihnen diese Angebote auch zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung.

Lernen, das Spaß macht

  • Wenn Sie weit vom Norden entfernt leben und trotzdem gern Plattdeutsch lernen möchten, sei es aus Interesse oder um Kindheitserinnerungen aufzufrischen, haben Sie verschiede andere Möglichkeiten. Inzwischen gibt es auch für Plattdeutsch Selbstlern- und Online-Kurse, mit denen Sie in den eigenen vier Wänden unkompliziert allein lernen können.
  • Wer schon ein wenig Vorwissen hat, kann sich auch gut mit Sprach-CDs weiterhelfen. Besonders nett ist das, wenn Sie noch Mitstreiter finden und gemeinsam in der Gruppe Plattdeutsch lernen. Es gibt viel plattdeutsche Literatur zu kaufen. Die gemeinsame Lektüre von "Harry Potter" oder "Asterix" auf Platt sorgt bestimmt für Spaß beim Lernen.