So einfach kann es gehen, den eigenen Bart zu rasieren

Um den eigenen Bart zu rasieren, gibt es die Möglichkeit der Trocken- und Nassrasur. Für ein gepflegtes Äußeres ist allerdings auch die Wahl des Rasierapparates wichtig.


Will man im Alltag gepflegt aussehen oder einen besonders seriösen Eindruck bei bestimmten Personen erwecken, muss man täglich bzw. wöchentlich seinen Bart rasieren. Besonders in Dienstleistungsbereichen wie Banken oder Supermärkten, bei denen direkter Kundenkontakt erforderlich ist, ist ein ansprechender Auftritt unabdingbar. Auch in anderen Branchen, in denen Präsentationen auf dem Tagesplan stehen, ist das Äußere wichtig. Allerdings sind viele verschiedene Aspekte zu beachten, bevor man sich den eigenen Bart rasieren kann.

Die Wahl des Rasierapparats

  • Für ein gepflegtes Erscheinungsbild ist ein passendes Gerät unverzichtbar. Allerdings sollte man vor dem Erwerb einige Dinge beachten. Zuallererst spielt wie bei so vielen Sachen im Leben das Geld eine große Rolle. Je nach Größe des Budgets kann zwischen einfachen, günstigen Einwegrasierern und hochpreisigen Elektrorasierern gewählt werden.
  • Außerdem beeinflusst die Art der Rasur den dazugehörigen Apparat, beispielsweise funktionieren einige elektronische Geräte nicht unter Wasser und deswegen sollte hier an Alternativen gedacht werden.

Die Nassrasur

  • Diese Variante ist die gründlichere Art, sich den Bart zu rasieren. Hier werden das Gesicht bzw. die Barthaare zuerst mit Wasser und Seife gewaschen. Danach wird mit einem Rasierpinsel oder mit der Hand Rasierschaum auf dem Haarwuchs verteilt. Warten Sie jetzt ein paar Minuten, um den Schaum einwirken zu lassen.
  • Jetzt können Sie beginnen, Ihren Bart zu rasieren. Ziehen Sie hierbei Ihren Rasierer entgegen der Wuchsrichtung von unten nach oben durch das Barthaar. Nachdem Sie das erledigt haben, waschen Sie den Rasierer unter dem Wasserhahn aus. Da der sogenannte Schnauzbart, also die Partie über der Oberlippe, die stärksten Haare besitzt, sollte dieser als Letztes rasiert werden. So kann der Rasierschaum hier am längsten einwirken.
  • Haben Sie alle Gesichtsbereiche enthaart, waschen Sie Ihr Gesicht noch einmal mit Wasser, damit die restlichen Barthaare entfernt werden. Sind Sie mit der Rasur zufrieden, können Sie danach Aftershave auftragen, um die Haut zu erfrischen und zu desinfizieren.

Bart rasieren per Trockenrasur

  • Die Trockenrasur ist für Männer mit geringerem Bartwuchs ideal. Genau wie bei der Nassrasur sollten Sie Ihre Haut vor dem Vorgang mit Wasser abwaschen. Danach können Sie bereits mit der Rasur beginnen.
  • Mit einem elektronischen Rasierer gehen Sie einfach über die zu entfernenden Bereiche.Nach der Rasur waschen Sie Ihr Gesicht noch einmal ab.