So können Sie Ihren Rücken trainieren

Viele Menschen leiden heutzutage unter Rückenschmerzen - doch das muss nicht sein. Wenn Sie Ihren Rücken trainieren, dann können Sie die Schmerzen verhindern.


Gerade im Berufsleben ist es schwierig, nebenher fit zu bleiben. Lange und sitzende Tätigkeiten sowie eine falsche Haltung führen schnell zu Verspannungen und Schmerzen. Wenn Sie Ihren Rücken trainieren, können Sie diesen Schmerzen jedoch vorbeugen. Die Muskeln schließen sich dann wie ein Korsett um die Wirbelsäule und helfen, sie aufrecht zu halten.

Zu Trainingsbeginn

  • Wenn Sie bislang noch keinen Sport gemacht haben, sollten Sie es langsam angehen lassen. Machen Sie nur zehn Wiederholungen der Übungen, die Ihren Rücken trainieren, und halten sie diese nur etwa zehn Sekunden lang. Später können Sie sich steigern.
  • Achten Sie darauf, dass Sie zwischen den Trainingseinheiten Ihrem Körper Zeit zur Regeneration lassen. Wenn Sie nach dem Training auf angenehme Weise erschöpft sind, ist Ihr Maß das richtige.

Rücken trainieren: Die Übungen

  • Legen Sie sich mit dem Bauch auf den Boden. Stützen Sie sich auf Ellenbogen und Füßen hoch und halten Sie den Körper einige Sekunden gerade, ehe Sie ihn wieder ablegen. Das ist die Frontstütze. Für die Seitstütze legen Sie sich auf die Seite, überkreuzen die Füße und stemmen sich wieder auf Füßen und dem unteren Ellenbogen hoch.
  • Legen Sie sich auf den Rücken, ziehen Sie die Füße in Richtung Gesäß und drücken Sie die Hüfte hoch. Das Gewicht ruht auf den Schultern und den Füßen. Halten und Wiederholen.
  • Gehen Sie in den Vierfüßerstand, also auf Hände und Knie. Strecken Sie den linken Arm und das rechte Bein aus. Halten Sie sich gerade. Bringen Sie dann Ellenbogen und Knie unter dem Bauch zusammen. Halten, dann Seiten wechseln.
  • Legen Sie sich auf den Bauch und verschränken Sie die Hände unter dem Kinn. Stellen Sie die Füße auf die Zehen und heben Sie Ihren Oberkörper vom Boden.

Das müssen Sie beachten

  • Wenn Sie über 35 Jahre alt sind und beginnen möchten, Ihren Rücken zu trainieren, lassen Sie sich vorher von einem Arzt untersuchen. Er kann Ihnen dafür grünes Licht geben.
  • Wenn Sie gerade eine Operation hinter sich haben, akute Schmerzen spüren oder einen fiebrigen Infekt haben, sollten Sie auf das Training verzichten. Weitere Gegenanzeigen und wichtige Tipps rund um Ihre Rückengesundheit finden Sie unter http://www.rueckeninformation.de/.