So stellen Sie den Kompatibilitätsmodus bei Word ein

Die Anpassung des Kompatibilitätsmodus bei Word und wie Sie dabei vorgehen sollten.


Microsoft Word zählt heutzutage als das am meisten genutzte Textverarbeitungsprogramm. Doch es gibt auch eine Reihe von anderen Textverarbeitungssystemen und oftmals bekommt man Probleme, diese unter Word so darzustellen, wie Sie ursprünglich gestaltet waren. Gerade beim Austausch von Texten kann dies zu schweren Verzögerungen in der Arbeit führen. Damit so etwas nicht passiert, gibt es den Kompatibilitätsmodus bei Word. Wie Sie diesen richtig einstellen und was Sie dabei zu beachten haben, wird Ihnen in den folgenden Abschnitten vermittelt.

Wozu der Kompatibilitätsmodus bei Word dient

  • Da es außer Word noch eine Vielzahl anderer Textverarbeitungssysteme gibt, die auch häufig genutzt werden, gibt es einen Kompatibilitätsmodus bei Word, der es dem Anwender ermöglicht, diese Dokumente so darzustellen, wie Sie unter der anderen Software gestaltet waren. In früheren Versionen von Word konnte dies schon mal zu einem Problem führen, welche zum Teil auch beabsichtigt war. Microsoft wollte viele Anwender von anderen Produkten abbringen, um seine Marktposition zu festigen und weiter auszubauen.
  • Dass diese Taktik nach hinten los ging, wurde dann aber schnell klar, da viele Word Nutzer verärgert waren, denn genau diese Möglichkeit der Konvertierung von Dokumenten war für viele Nutzer eine Grundvoraussetzung zum Arbeiten mit Word. So hat Microsoft in den Officepaketen der neuen Generation diesen Mangel ausgebügelt und bietet nun einen sehr komfortablen Konvertierungsmodus in seinem Produkt.

Das richtige Vorgehen um den Konvertierungsmodus bei Word einzurichten

  • Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf Extras und wählen Sie den Punkt Optionen aus. Vor Ihnen baut sich nun ein Fenster auf, indem sich verschiedene Karteireiter befinden. Wählen Sie hier den Karteireiter „Kompatibilität“ aus. In der nun folgenden Maske sehen Sie den Punkt „Empfohlene Optionen für Word“. Stellen Sie hier den gewünschten Kompatibilitätsmodus, beispielsweise für Word Perfekt ein.
  • Sie sehen nun im Feld „Optionen“, wie sich die gewünschten Kästchen automatisch aktivieren. Unter dem Punkt „Schriftarten ersetzen“, können noch zusätzliche Optionen festgelegt werden, welche Schriftarten im Kompatibilitätsmodus bei Word verwendet werden sollen und welche nicht. Diese Option macht allerdings nur Sinn, wenn Sie eine Konvertierung von Word Perfect 5.0 zu 5.2 Dokumenten vornehmen möchten.