Solarium Sonnencreme: Mit oder oder ohne?

Sonnencreme Solarium: Mit Sonnencreme ins Solarium?


Menschen, die eine knackige gebräunte Haut mögen, stehen auch andere Möglichkeiten zur Verfügung, als sich in die Sonne zu legen. Das Solarium bietet das ganze Jahr über eine herrliche Wärme und die Chance, seiner Haut auch im Winter eine schöne gesunde Hautfarbe zu verleihen. Serotonin und Endorphine werden auch hier ausgeschüttet, sodass man sich auch in der tristen Jahreszeit wohl und glücklich fühlt. Der Winterdepression kann man so Einhalt gebieten und auch dem Vitamin-D-Mangel, der sich im Winter einstellt, wird vorgebeugt. Aber ist diese Methode sicherer für die Haut als ein Bad in der Sonne?

Solarium Sonnencreme: Auch im Solarium mit Sonnencreme schützen
Im Solarium werden die UV-A- und teilweise UV-B-Strahlen künstlich erzeugt und haben somit immer eine konstante Intensität. Die Schwierigkeit hierbei ist, dass die Strahlungsstärke oft viel zu hoch liegt. Einige Sonnenbänke erzeugen nur UV-A-Strahlung, sodass man zwar nicht so schnell einen Sonnenbrand bekommt, aber die DNA-Schäden trotzdem verursacht werden. Man sollte also sehr sparsam mit der Zeit auf der Sonnenbank umgehen. Aufgrund der Ausschüttung des „Glückshormons“ Endorphin besteht der Verdacht, dass man durch wiederholte Solariumsgänge sogar süchtig nach der künstlichen Sonne wird. Vorsicht und eine genaue Abwägung der Vor- und Nachteile sind deshalb geboten. Die künstliche UV-Strahlung hat dieselben Auswirkungen auf die Haut, wie die natürliche Strahlung der Sonne. Sonnencreme ist daher unbedingt zu empfehlen.

Haut langsam an die künstliche Sonne gewöhnen
Erkundigen Sie sich vor den Solariumsbesuch über die verwendeten Geräte und beachten Sie die Strahlungsdosis, die bei Ihrem Hauttyp nicht überschritten werden darf. Auch hier gilt: die Haut muss sich erst einmal an die UV-Belastung gewöhnen. Gerade in unseren Breiten ist die Haut nicht darauf ausgelegt ganzjährig hohen Strahlungsdosen ausgesetzt zu sein und dies unbeschadet zu überstehen. Nach einer sonnenintensiven Zeit braucht die Haut eine ausgleichende Zeit, in der sie sich von den Strapazen erholen kann.