Sommers wie winters gut schlafen mit einer Kamelhaardecke

Eine Kamelhaardecke garantiert höchsten Schlafkomfort.


Eine kuschlig weiche Daunendecke gehört zu den Klassikern in deutschen Schlafzimmern. Aber auch andere Naturmaterialien holen stark auf, denn Tierhaare haben unbestreitbare Vorteile gegenüber anderen Füllungen.

Vorteile von Kamelhaar
Kamele leben in der Wüste, dieser Lebensraum ist von starken Temperaturschwankungen geprägt. Während am Tag große Hitze herrscht, fallen die Temperaturen in der Nacht in den zweistelligen Minusbereich. Kamele haben sich mit ihrem Fell diesen Witterungsbedingungen optimal angepasst.
Mit einer Kamelhaardecke holt man sich diese Fähigkeit zum Temperaturausgleich und der hohen Atmungsaktivität auch ins eigene Schlafzimmer. Durch die gute Wärmedämmung und hervorragende Feuchtigkeitsaufnahme herrscht immer ein angenehmes Schlafklima. Die Decken sind weich, anschmiegsam und angenehm leicht.

Kamelhaar oder Kamelflaum?
Für die Herstellung einer Kamelhaardecke wird entweder das gröbere Deckhaar oder der weichere Kamelhaarflaum verwendet. Beides wird von dem Tier abgekämmt oder eingesammelt, wenn das Winterfell in großen Büscheln abgeworfen wird. Der Flaum ist das weiche Unterfell, ist die Decke hiermit gefüllt, ist sie sehr weich, verliert jedoch schnell ihre Standfestigkeit und wird platt. Jedoch sind solche Füllungen teurer, da der Kamelhaarflaum aufwendig vom Oberhaar aussortiert werden muss.

Auf Qualität achten
Die Qualität des Kamelhaars sowie der späteren Decke hängt sehr stark vom Herkunftsland ab. Die hochwertigsten Sorten stammen aus den Hochebenen Zentralasiens. Da der weltweite Ertrag von Kamelhaar nur etwa 4.000 Tonnen entspricht, ist eine Kamelhaardecke ein Luxusprodukt, das auch nicht ganz billig ist. Entscheidend für die Qualität der Decke ist auch der Entgrannungsgrad des Haars. Unter Entgrannen versteht man die Entfernung pflanzlicher Stoffe sowie der Schuppen und des Deckhaars. Stark entgranntes Haar ist demzufolge sehr weich, aber auch sehr preisintensiv. Beim Einkauf sollte auch darauf geachtet werden, dass das Kamelhaar ohne den Einsatz von Giften gereinigt wurde und außerdem nicht mit Schädlingsbekämpfungsmitteln bedampft wurde.

Kamelhaardecke pflegen
Naturhaardecken müssen sorgsam behandelt werden, damit sie lange schönbleiben. So sollte die Kamelhaardecke jeden Tag zum Lüften aufgehängt werden. Bei starker Verunreinigung kann sie entweder in der Waschmaschine bei niedrigen Temperaturen oder in der modernen chemischen Reinigung mit natürlichen Mitteln gewaschen werden.