Sonnenbrille putzen - so geht's

Um an einer Sonnenbrille möglichst lange Freude zu haben, ist es wichtig beim Sonnenbrille Putzen besonders vorsichtig zu sein.


Eine Sonnenbrille ist ein alltäglicher Begleiter im Strandurlaub. Auch beim Outdoorsport oder beim sommerlichen Stadtbummel darf sie gerne dabei sein. Um so wichtiger ist es, die Sonnenbrille richtig zu pflegen, denn falsches Sonnenbrille Putzen kann schnell die Gläser zerkratzen. Wie bei normalen Brillen, muss auch eine Sonnenbrille täglich oder sogar mehrmals täglich gereinigt werden, da sich Staub oder Fettschmutz darauf sammeln und ein irritationsloses Hindurchschauen unmöglich machen kann.

Besondere Vorsicht beim Strandurlaub

  • Gerade wenn die Sonnenbrille beim Strandurlaub täglich zum Einsatz kommt, muss die Pflegemethode an die besondere Situation angepasst werden. Am Strand muss man schließlich nicht nur die Sonnenbrille putzen, weil sie ein wenig verstaubt ist, hier kommt sie mit Sand, Salzwasser und Sonnenmilch in Berührung. Salzwasser hinterlässt unschöne Ränder und Sonnenmilchspritzer legen einen unschönen Fettschleier auf die Gläser.
  • Am Strand sollte die Sonnenbrille jedoch in keinem Fall sofort mit einem Tuch gereinigt werden, da der feine Sand wie Schmirgelpapier wirkt und die Sonnenbrille stark verkratzen kann. Vor dem eigentlichen Sonnenbrille Putzen sollte die Brille von daher erst einmal mit Wasser gereinigt werden.
  • Am besten eignet sich Leitungswasser, ist jedoch gerade kein Wasserhahn in der Nähe, kann man auch ein wenig Mineralwasser, dass man am Strand immer dabei haben sollte, verwenden. Erst wenn der Sand vollständig abgespült ist, kann man mit dem eigentlichen Sonnenbrille Putzen beginnen.

Putztücher und Wasserbäder

  • Am besten und schonendsten für Brille und Gläser ist das Sonnenbrille Putzen mit einem Ultraschallbad. Diesen Service bieten Optiker an, es gibt jedoch auch verschieden Ultraschall-Reinigungsbäder für den Hausgebrauch. Eine Sonnenbrille kommt allerdings häufig im Urlaub zum Einsatz und da kaum jemand ein derartiges Reinigungsgerät mit auf Reisen nimmt, muss sich mit Putztüchern beholfen werden.
  • Das beste Ergebnis erzielt man mit Einmal-Putztüchern. Diese in eine alkoholhaltige Lösung getränkten Papiertücher können problemlos überall hin mitgenommen werden. Bei zu starkem Druck können die Papiertücher allerdings feine Kratzer hinterlassen und sind deshalb mit Vorsicht zu gebrauchen.
  • Ebenfalls sehr geeignet zum Sonnenbrille Putzen, und umweltschonender, ist ein sauberes Küchenhandtuch. Die Brille wird hierbei nur mit klarem Wasser gereinigt und mit dem Handtuch nachpoliert.
  • Weniger zu empfehlen sind Mehrweg-Brillenputztücher, die häufig neu gekauften Brillen beiliegen. Diese verschmutzen schnell und man verreibt damit eher den Schmutz auf der Brille, als sie sauber zu machen.