Sonnencreme - Haltbarkeit

Sonnencreme Haltbarkeit: Auch bei der Anwendung einer Sonnecreme sollte man auf das Haltbarkeitsdatum achten


Sonnencremes besitzen ein Haltbarkeitsdatum. Dieses ist auf der Verpackung angegeben und darf nicht überschritten werden.

Sonnencreme Haltbarkeit
Nach dem Verfallsdatum kann nicht mehr für den angegebenen Lichtschutzfaktor garantiert werden. Nach und nach verliert die Creme komplett ihren Schutz vor UV-Strahlung. Zusätzlich zum Haltbarkeitsdatum ist vermerkt, wie lange man die Sonnencreme nach dem Öffnen verwendet werden kann. Diese Zeit ist in Monaten angegeben, wobei Monat mit einem M abgekürzt wird. 10M bedeutet also, dass man die Sonnencreme bis zu zehn Monate nach dem ersten Öffnen der Verpackung verwenden kann. Die Sonnencreme Haltbarkeit sollte nicht nicht überschritten werden, da ab diesem Zeitpunkt der Schutz der Sonnencreme vor der UV-Strahlung nicht mehr gewährleistet ist. Um sicher zu gehen, dass die Sonnencreme auch wirklich so lange haltbar ist, sollte sie möglichst im Kühlschrank aufbewahrt werden. Man kann sie aber ruhig mit an den Strand in die Sonne nehmen, ohne dass sie schlecht wird.

Neueste Trends
Auch bei Sonnencremes werden stetig neue Produkte entwickelt, dem Erfindergeist sind praktisch keine Schranken gesetzt. Man findet Anti-Aging Produkte, welche der Hautalterung vorbeugen sollen. Für Kinder werden bunte Sonnencremes angeboten, damit sie Spaß beim Eincremen haben. Ihnen wird es ermöglicht selbstständig auszuprobieren, ob sie sich ohne Hilfe der Eltern eincremen können. Man sieht sofort, ob eine Stelle vergessen worden ist. Eltern können so besser kontrollieren, ob ihre Kinder rundum geschützt sind. Nachdem die Creme eingezogen ist, ist sie nicht mehr sichtbar. Sonnenschutzmittel, welche die Produktion von Melanin steuern, beugen den Pigmentflecken vor. In diesem Sommer werden voraussichtlich sogar die ersten Produkte auf dem Markt erscheinen, die Schutzfilter für Infrarot-Strahlung enthalten. Diese IR-Strahlung ist nach neuestem Kenntnisstand ebenfalls schädlich für die Haut. Unlängst entwickelten Forscher auch eine Sonnencreme mit eingebautem Quallenschutz. Ihr wurde ein Wirkstoff hinzugefügt, der Quallen daran hindern soll die Haut zu attackieren. Der Wirkstoff wurde aus Clownfischen gewonnen, die eine natürliche Abwehr gegen Nesseltiere, zu denen zum Beispiel Quallen und Seeanemonen gehören, besitzen. Weitere Forschung wird den Nachschub von immer ausgefalleneren, intelligenteren und sichereren Sonnencremes gewährleisten.