Spanferkelrollbraten zubereiten – Passende Gewürze und praktische Tipps

Nahezu jeder kann einen Spanferkelrollbraten zubereiten und dieser schmeckt immer lecker, wenn er mit Rosmarin und Knoblauch gewürzt und im Ofen gebacken ist.


Ein Spanferkelrollbraten schmeckt gut zu jedem Anlass und lässt sich einfach vorbereiten, damit man genug Zeit hat sich um seine Gäste zu kümmern. Wenn man einen Spanferkelrollbraten zubereiten möchte, gibt es einige Dinge, die man beachten sollte.

Passende Gewürze
Wer einen Spanferkelrollbraten zubereiten möchte, darf natürlich die passenden Gewürze nicht vergessen. In erster Linie kann man das Fleisch, wie jedes andere auch, gut mit Salz und Pfeffer würzen. Auch Zwiebel- oder Knoblauchpulver kann man gut zum Würzen verwenden. Wer mag, kann allerdings selbstverständlich auch frischen Knoblauch und frische Zwiebeln nehmen und diese in kleine Stücke schneiden.

Beim Anbraten werden diese Stücke dann zusammen mit dem Spanferkelrollbraten in den Bräter gegeben. Wenn man den Spanferkelrollbraten im Ofen zubereiten möchte, kann man Rosmarinzweige zum Würzen verwenden. Diese werden einfach locker oben auf den Rollbraten gelegt und geben so während des Backens ihre Aromen an das Fleisch ab. Wer es etwas schärfer mag, kann das Fleisch auch mit Paprika- oder Chilipulver bestreuen, bevor es in den Bräter oder den Ofen gegeben wird.

Praktische Tipps

  • Um einen Spanferkelrollbraten zubereiten zu können, benötigt es nicht viel Erfahrung beim Kochen. Doch einige Dinge sollte man schon beachten, damit der Braten gut gelingt und saftig ist.
  • Zum einen empfiehlt es sich, den Spanferkelrollbraten im Bräter lediglich von allen Seiten kurz anzubraten und zum Durchgaren in den Ofen zu geben. So wird er außen schön knusprig und bleibt innen lecker saftig. Außerdem hat man so ausreichend Zeit, sich um seine Gäste oder die Beilagen zu kümmern und muss nicht permanent darauf achten, dass der Rollbraten auf dem Herd nicht anbrennt.
  • Damit der Spanferkelrollbraten schön saftig bleibt, sollte man ihn immer mal wieder mit etwas Fleischbrühe übergießen. Um eine schöne Kruste zu bekommen, gibt es eine ganz einfache Methode, wie man den Spanferkelrollbraten zubereiten kann.

Ein leckeres Rezept

  • Man benötigt lediglich ein Kilogramm Spanferkelbauch ohne Knochen, fünf Rosmarinzweige, scharfen Senf, 250 Milliliter Fleischbrühe, einen halben Liter Rotwein, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer.
  • Zum Anbraten wird zusätzlich noch etwas Öl benötigt. Um aus diesen Zutaten nun einen Spanferkelrollbraten zubereiten zu können, sollte man den Backofen zunächst auf 160 Grad Celsius vorheizen. Das Fleisch wird nun gründlich gewaschen, getrocknet, mit Pfeffer und Salz gewürzt und auf der Bauchseite mit dem Senf eingestrichen, bevor es zusammengerollt und mit Küchengarn fixiert wird.
  • Das Ganze wird nun von allen Seiten zusammen mit dem zerkleinerten Knoblauch und der gewürfelten Zwiebel in heißem Öl in einem Bräter angebraten. Der Rotwein wird nun mit der Brühe vermischt und zum Fleisch in den Bräter gegeben und die Rosmarinzweige auf den Braten gelegt, bevor dieser verschlossen und zum Garen für zwei Stunden in den Ofen gegeben wird.
  • Währenddessen sollte der Braten immer wieder mit Brühe übergossen werden. Damit die Kruste schön kross wird, sollte man den Braten kurz vor Ablauf der Garzeit aus dem Bräter nehmen und auf ein Ofengitter legen. So kann man ihn bei 240 Grad von allen Seiten schön kross backen und ganz einfach einen tollen Spanferkelrollbraten zubereiten.