Spannungsreduzierer - was muss man beachten?

Spannungsreduzierer werden für unzählige Sachen gebraucht, daher muss man immer darauf achten, dass der Reduzierer auch wirklich zum jeweiligen Gerät passt.


Spannungsreduzierer sind dazu in der Lage eine Ausgangsspannung soweit runter zu setzen, dass sie für ein bestimmtes Gerät nutzbar ist. Es handelt sich oft um ein kleines Gerät, dass sich sehr leicht und ohne Aufwand zwischenschalten lässt, das heißt, es wird direkt zwischen dem Gerät und der Spannungsquelle eingebaut. Der Reduzierer besitzt im Inneren Widerstände, die den Strom auf die gewünschte Spannung bringen. Es gibt mittlerweile Geräte für den Privatgebrauch, diese sind einstellbar und geben somit unterschiedliche Spannungen heraus.

Wofür benötigt man Reduzierer?

  • Der Anwendungsbereich von Spannungsreduzierer ist beinahe unendlich. Im Prinzip kann man jedes Gerät damit ausstatten, um es zu nutzen. Im Auto oder in der Industrie werden oft größere Reduzierer genutzt, die im Standardfall 24 Volt auf 12 Volt bringen, zum Beispiel bei einem Anhänger.
  • Für den Gebrauch bei anderer Elektronik handelt es sich meist um ein so kleines und unscheinbares Gerät, oder oftmals ein Kabel, welches ein- oder angebaut wird und kaum erkennbar ist. Besonders in der Hifi-Technik und Computertechnik werden solche Spannungsreduzierer genutzt.

Was man immer beachten sollte

  • Wie bei allen Sachen, die mit Strom zu tun haben, sollten Sie immer sehr vorsichtig arbeiten. Sicherheitshalber sollten Sie immer eine Person in der Nähe haben, falls Sie mit höheren Spannungen arbeiten. Zwar hat jede Wohnung und jedes Haus einen FI-Schutzschalter, Verletzungen können dennoch auftreten. Bei kleineren Spannungen kann Ihnen weitaus weniger passieren.
  • Achten Sie vor allem darauf, dass Ihr Spannungsreduzierer auch wirklich für die Abgriffspannung geeignet ist. Auch das Gerät, was die Spannung erhält, sollte passend sein. Sollte die Spannung zu niedrig sein, wird es einfach nicht funktionieren und kaum, bis keinen Schaden erhalten. Bei einer zu hohen Spannung kann jedoch der Schaden erheblich werden.
  • Zwar schützt die Sicherung auch hier vor einer Überlastung oder den noch schlimmeren Elektrobrand, jedoch wird das Gerät mit ziemlicher Sicherheit defekt, beziehungsweise zerstört sein. Das hat nicht selten hohe Reparaturkosten zur Folge, sondern auch eine Neuanschaffung eines Reduzierers. Sollten Sie keinerlei Erfahrung mit derartigen Gerätschaften haben, lassen Sie es immer vom Fachmann machen.