Specksteinplatte reinigen: So geht´s

Da Speckstein ein sehr weicher Stein ist, sollten Specksteinplatten grundsätzlich vor der Verarbeitung mit einem Imprägniermittel behandelt werden, um einen Grundschutz zu gewährleisten.


Durch die Vorbehandlung wird Speckstein etwas dunkler, ist jedoch weniger empfindlich. Bei der Reinigung von Specksteinplatten müssen Sie in erster Linie darauf achten niemals mit scharfen Reinigungsmitteln auf der Oberfläche zu agieren, um dunkle und unansehnliche Flecken zu vermeiden. Grundsätzlich sollte bei der Reinigung mit weichen Materialien und nicht ätzenden Reinigern gearbeitet werden. Wasser-Soda oder Wasser-Spülmittel Emulsionen und weiche Lappen sind bei der Reinigung die richtige Wahl. Bei Spülmitteln sollte darauf geachtet werden, dass sie keine Öl- und Duftzusätze enthalten, da diese in den Stein eindringen und unschöne Flecken hinterlassen können. Im Handel sind jedoch auch, speziell für empfindliche Specksteinplatten, Reiniger und Pasten erhältlich, die Sie auftragen und nach entsprechender Einwirkzeit zusammen mit dem Schmutz entfernen können.

Wenn einfache Reiniger nicht helfen

Kleine Kratzer in der Specksteinplatte oder anderweitige leichte Beschädigungen können Sie mit einem feinen Schmirgelpapier oder mit der rauen Oberfläche eines Scotch-Vlieses herausschmirgeln, müssen jedoch darauf achten, dass Sie vorsichtig vorgehen, da durch das weiche Material des Steins, sehr schnell ungewollte Vertiefungen entstehen. Wachsflecken von der Oberfläche der Specksteinplatte zu entfernen, lässt sich wie bei allen anderen Oberflächen durch Hitze bewirken. Um eine Hitze von etwa 110 Grad zu erreichen, nutzen Sie am besten ein Heißluft-Gerät wie zum Beispiel einen Fön, einen Heißluftheizer oder ein Bügeleisen. Während Sie bei heißer Luft solange warten bis das Wachs vollständig verdampft ist, legen Sie bei der Bügeleisenmethoden ein weiches Tuch zwischen Bügeleisen und Specksteinplatte, um das sich verflüssigende Wachs aufzunehmen.
Es sollte generell darauf geachtet werden die Specksteinplatte behutsam zu behandeln, weil sich manche Flecken und Schmutzstellen kaum wieder entfernen lassen.

Wenn die Verschmutzungen zu stark sind

Als letztes Mittel, wenn die Specksteinplatte zu sehr verschmutzt ist und keine Reinigungsmaßnahme mehr Wirkung zeigt, können Sie die Oberfläche nochmals abschleifen. Mit einem Schleifgerät wird Ihnen das leicht gelingen, aber auch mit etwas Fingerspitzengefühl und vor allem mit feinem Schmirgelpapier. Vergessen Sie im Anschluss nicht, die Specksteinplatte nochmals zu imprägnieren, um sie vor erneuter Verschmutzung zu schützen.