Spenglersan Kolloid g: Wirkung und Nebenwirkungen

Spenglersan Kolloid g ist ein homöopathisches Medikament zur Bekämpfung von akuten und chronischen grippalen Infekten und Entzündungen.


Das Arzneimittel Spenglersan Kolloid g ist homöopathisch und eignet sich für die Behandlung von grippalen Infekten und Entzündungen. Auch vorbeugend kann es gegen grippale Infekte eingesetzt werden.Weitere Anwendungsbereiche sind Akne, Bronchitis, Furunkulose, Mückenstiche, Nagelpilz, Ohren- und Zahnfleischentzündungen, Prellungen und Verstauchungen.

Spenglersan Kolloide
Diese mikrobiologischen Immunmodulatoren gibt es in zehn verschiedenen Präparaten und bestehen aus Antitoxinen und Antigenen von verschiedenen Bakterienstämmen. Hierdurch kann man ihre Therapie mit einer aktiven oder passiven Impfung gleichsetzen, da das Immunsystem zur Bildung von Antikörpern gereizt wird. Ihr Anwendungsspektrum ist breit gefächert, da sie eine unspezifische immunaktivierende Wirkung besitzen. Hierzu gehören die Spenglersan Kolloide A, D, Dx, E, G, K, M, Om, R und T.

Wirkung
Dieses Medikament wirkt gegen Bakterien, Pilze und Viren. Zudem fördert es die Wundheilung und Gerinnungsprodukte werden abtransportiert. Dies geschieht durch den beschleunigten Blutfluss beim Einreiben, da alle weißen Blutkörperchen in das betreffende Entzündungsgebiet fließen. Herkömmliche Nasensprays lassen die Schleimhaut anschwellen und die erweiterten Blutgefäße werden verengt, hierdurch wird für einige Stunden ein problemloses Atmen durch die Nase wieder möglich. Bei Spenglersan Kolloid g werden die Schleimhäute auch zum Abschwellen gebracht, jedoch wird die Durchblutung der Nasenschleimhaut nicht behindert. Ebenso bleibt ein Austrocknen aus, was bei anderen Nasensprays die Folge ist. Da dieses Naturheilmittel auch über längere Zeit keine Nebeneffekte auftreten lässt, kann sowohl allergisch bedingter, als auch Erkältungsschnupfen behandelt werden. Es kann nicht nur Erwachsenen, sondern auch Säuglingen und Kleinkindern verabreicht werden. Die Wirkung tritt sehr schnell ein. Die Anwendung erfolgt einfach durch das Hochschnupfen oder das Einreiben der Ellenbeuge. Werden Bronchitis, Nagelpilz, Verstauchungen oder entzündliche Veränderungen der Gelenke behandelt, sind Okklusivverbände empfehlenswert. Hierzu wird ein mit Spenglersan Kolloid g getränkter Mull-Lappen auf die entsprechende Stelle gelegt, darüber eine Plastikfolie und mit einer Mullbinde umwickelt. Für die Behandlung bei Hautpilz sollte das Medikament verdünnt werden, da es sonst die Haut zu sehr austrocknet. Ohrenschmerzen werden gelindert, indem mit einem Finger oder Wattestäbchen ein Tropfen eingerieben wird.

Nebenwirkungen
In den bisherigen Studien sind keine Nebenwirkungen aufgetreten. Dies gilt sowohl für Patienten mit akuten, wie auch mit chronischen Beschwerden. Diese gute Verträglichkeit ist jedoch nicht nur auf das Spenglersan Kolloid g beschränkt, sondern gilt für alle Spenglersan Kolloide.