Spiegelreflex- oder Digitalkamera - eine Entscheidungshilfe

Wenn Sie sich nicht zwischen einer Spiegelreflex- oder Digitalkamera entscheiden können, dann sind Ihre fotografischen Interessen der optimale Ratgeber!


Das Angebot an technisch hochwertigen Kameras im Bereich Spiegelreflex- oder Digitalkamera, ist so groß wie nie zuvor. Ob Spiegelreflex- oder Digitalkamera – beide Kameratypen sind mittlerweile zu vergleichsweise günstigen Preisen zu haben. So fällt die Kaufentscheidung hinsichtlich einer Spiegelreflex- oder Digitalkamera manchmal schwer. Die Beantwortung der Frage „Liege ich mit einer Spiegelreflex- oder Digitalkamera besser?“, sollte letztlich bestimmt sein von dem eigenen fotografischen Interesse. Das ist ein äußerst wichtiges Kriterium. Darum gilt es, sein eigenes Fotografierverhalten zu analysieren.

Prüfen Sie Ihr Fotografierverhalten!

  • Hobbyfotografen sollten in jedem Fall beim Kamerakauf den preislichen Aspekt im Blick haben. Ein Anschaffungspreis von mehreren Hundert Euro für eine Kamera lohnt sich im Grunde nur, wenn man diese nicht nur vereinzelt, sondern tatsächlich häufiger im Jahr zum Einsatz bringt.
  • Wer seine Kamera nur gelegentlich benutzt, dem reicht meist eine Digital-kamera im Wert um die 150 Euro. Auch die liefert bereits tolle Ergebnisse in Sachen Urlaubs- und Familienfotos. Des Weiteren ist zu überlegen, welchen fotografischen Motiven gilt das eigene Interesse.
  • Künstlerische Aufnahmen oder ausgefeilte Porträtfotografie benötigen ein Mehr an technischem Know-how. Hier ist die Überlegung angebracht, eine Spiegelreflexkamera zu wählen, da diese mit technischen Vorteilen punktet. Bleibt noch die Frage, ob man beabsichtigt fotografisch weiter zu wachsen. Das bedingt immer die Auseinandersetzung mit technischen Daten und fotografischer Theorie.
  • Wem das zuviel Aufwand ist, dem leistet eine Digitalkamera gute Dienste. Diese fordert keine Auseinandersetzung mit beispielsweise Lichtverhältnissen oder Blendeneinstellungen, indem sie mittels diverser Aufnahmemodi und Automatikeinstellungen tolle Bilder entstehen lässt.

Wichtig: das fotografische Know-how!

  • Spiegelreflex- oder Digitalkamera – diese Frage stellt sich nicht für all jene, die bereits über ein fotografisches Basiswissen verfügen und das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit kennen.
  • Durch die Möglichkeit, bei der Spiegelreflexkamera Objektive mit unterschiedlichen Brennweiten zu wechseln, können fotografische Ergebnisse mit ganz individueller Note entstehen. Davon profitieren Stimmungs-, Landschafts- und Naturaufnahmen.
  • Der Entscheidungskonflikt, der bei der Auswahl einer Spiegelreflex- oder Digitalkamera besteht, löst sich zugunsten einer Digitalkamera auf, wenn man die Fotoaufnahmen sofort betrachten möchte. Dies ermöglicht die Vorschaufunktion der Digitalkamera, und zwar über das Display auf der Rückseite. Auch hinsichtlich des Faktors Größe lässt sich die Frage klären, ob eine Spiegelreflex- oder Digitalkamera gekauft wird. Denn Digitalkameras sind meist klein und leicht, warum sie in fast jeder Tasche problemlos Platz finden.
  • Unterwegs auf Reisen ist eine handliche Digitalkamera der ideale Begleiter für Schnappschüsse jeder Art. Selbst kurze Filmsequenzen sind mit der Digitalkamera möglich. Im Bereich Sportfotografie ermöglicht ein spezieller Aufnahmemodus selbst bei bewegten Objekten scharfe Bildaufnahmen.