Spieltrapez aus Holz: Erstes Spielzeug für das Baby

Ein Spieltrapez aus Holz ist ein Spielzeug, welches nicht nur Freude in dem kleinen Menschen auslöst, sondern auch fördern ist für die Entwicklung all seiner Sinne und Sinnesorgane.


Jedes Mal, wenn ein neuer Erdenbürger zur Welt kommt, gehört es sich, dass es von unzähligen Freuden der Familie und Verwandten besucht und beschenkt wird. Man überlegt sich also von Vornherein, welches Geschenk das Beste für ein Baby ist, besonders wenn es um das erste Spielzeug geht. Und da es sowieso bei heutigem Angebot an Spielzeug nicht einfach ist, etwas Passendes auszusuchen, fällt die richtige Wahl oft gar nicht so leicht.
Die Wahl für Kinderlose und diejenigen, die nur wenig Erfahrungen mit den kleinen Menschen haben, gestaltet sich meist umso schwieriger. Es stellt sich die Frage, was man schenken könnte, damit das Baby und die Eltern glücklich sind und das ausgepackte Spielzeug nicht auf dem oberen Regal im Kinderschrank verwahrlost. Ein Spieltrapez aus Holz wird sicherlich vor so einem Schicksal geschont.

Man hat einfach ein gutes Gefühl, was die Wahl betrifft

Eine Spieltrapez aus Holz spricht nicht nur die Emotionen des kleinen Menschen an, sondern regt seine Phantasie und fördert die motorischen und akustischen Fähigkeiten sowie das Sehvermögen. Das Baby wird mit jedem Tag immer neugieriger auf seine Umgebung und freut sich über alles Spannende und Interessante, was ihn umgibt. Es kann das Spielzeug in der Rückenlage betrachten oder es kann anfassen. Später, wenn es flexibler wird und eines Tages mit Begeisterung sitzen gelernt hat, kann es auch sitzend neue Spielerfahrungen mit der Spieltrapez machen. Ein Auto passt schließlich wunderbar darunter. Außerdem lässt sich ein Spieltrapez aus Holz genauso gut in ein Puppenhaus verwandeln.

 

Warum es auch die Eltern glücklich macht

Als Erwachsenen geht es uns natürlich weniger um die aufregenden schönen Sachen, die das Spieltrapez beinhaltet, sondern auch darum, wie sie gemacht ist. Holz ist ein umweltfreundliches robustes Material, das sehr lange haltbar und absolut unschädlich ist. Wenn die Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, dann kann auch ein weiteres Kind problemlos das Spieltrapez erben, was heutzutage leider nicht auf alle Waren zutrifft. Und wenn man das Baby sich mit der Spieltrapez aus Holz befassen sieht und dabei merkt, wie glücklich es ist, dann wird man es doch sowieso auch selbst.