Spliss und trockene Spitzen

Top gestylt und nur wenige Stunden später das Phänomen \"Bad Hair Day\"? Spliss macht die ganze Frisur kaputt.


Dieses haarige Problem ist wohl den meisten bekannt: Da geht man morgens mit perfekt glattem und gestyltem Haar aus dem Haus und schon eine Stunde später blinzelt einem ein strubbeliges Etwas aus dem Toilettenspiegel entgegen. Gerade die Spitzen haben es sich zum Hobby gemacht, bei der kleinsten Berührung mit feuchter Luft zu explodieren.

Wer schlau ist, hat immer Conditioner dabei, um dem unansehnlichen Spliss etwas entgegenzusetzen. Sogenannte Leave-in-Conditioner, also Conditioner, die man nicht ausspülen muss, bieten sich hierbei besonders an. Diese kann man einfach in einer ruhigen Minute in die Spitzen einmassieren und schon sitzt die Frisur wieder. Perfekt - trockene Spitzen und Spliss adé!