Sponsorenmappe: Inhalt und Gestaltung

Wer eine Sponsorenmappe erstellt und anstrebt potentielle Geldgeber zu gewinnen, muss ein paar wichtige Spielregeln beachten


Die Sponsorenmappe - das Aushängeschild von Vereinen oder Mannschaften. Es sollte kurz und knapp die wichtigsten Informationen enthalten, damit sich die potenziellen Sponsoren ein Bild machen können, fast wie bei einer Bewerbung.

Was sollte eine Sponsorenmappe beinhalten?

  • Selbstverständlich sollte zuerst einmal das Team vorgestellt werden. Mit einem Gruppenbild und eventuell eine Vorstellung der einzelnen Personen sowie der Leitung des Vereines. Auch die Anschrift, Telefonnummer und email Adresse sollte vom Verein mitangegeben werden.
  • Dies ist für den ersten Eindruck von Sponsoren sehr wichtig, schließlich möchten sie wissen für wen sie ihr Geld hergeben. Als nächstes sollten die bisherigen Erfolge mit eventuellen Presseberichten unterlegt werden. Dies zeigt wie erfolgreich der Verein bisher war und dass er bereits gute Leistungen erbracht hat. 
  • In diesem Fall einfach auflisten "Erfolge Jahr XY" mit Bildern von Siegesehrungen. Weiterhin müssen auch die weiteren Ziele der Mannschaft in der Sponsorenmappe ersichtlich sein. Ein Verein strebt natürlich immer nach etwas besserem. Somit sollten auch die sportlichen Ziele und persönliche Ziele mit eingebracht werden.

Welche Rechte haben die Sponsoren bei Vertragsabschluss?

  • Dies kann individuell geregelt sein. Allerdings sollte auch dies in der Sponsorenmappe vorgestellt werden. Die Präsenz der Sponsoren auf der Teambekleidung, der Team Fahrzeuge, Bandenwerbung sowie im Internet.
  • Selbstverständlich auch die Unterstützung bei öffentlichen Auftritten und Spielen. Der Sponsor kann auch bei der Erstellung der Teambekleidung mitbestimmen und diese nach seinen Wünschen und Vorstellungen anfertigen lassen.

Die finanziellen Aspekte

  • In der Sponsorenmappe sollte man auf die Kosten des Vereines zu sprechen kommen. Des Weiteren sollten die Kosten für Spieler offengelegt werden, damit auch ersichtlich wird, welchen Betrag man von dem zukünftigen Sponsor erwartet.
  • Außerdem sollte die Beteiligung an Gewinnen mit dem Sponsor geregelt werden. In diesem Fall ist gemeint, wenn der Sponsor zum Beispiel an den Verkäufen von Eintrittskarten mitverdient.


Sonderbestimmungen in der Sponsorenmappe

  • Dies ist für jeden Verein individuell bestimmbar. Hierbei ist zu beachten, welche zusätzlichen Rechte der Sponsor im Verein hat. Ein Mitspracherecht bei Spielerkauf und -verkauf oder zum Beispiel dass der Vertrag bei der Nichteinhaltung der gesetzten Ziele aufgelöst werden kann. Allerdings ist dies alles vom Standpunkt und Bekanntheitsgrad des Vereines abhängig.