Sportfelgen kaufen - Hinweis

Sportfelgen kaufen und montieren, einfach gemacht und auch für Neulinge auf dem Gebiet ein leicht machbares Vorhaben.


Bei der Wahl der richtigen Sportfelgen zählt nicht nur der eigene Geschmack, auch andere Kriterien müssen beachtet werden, damit dem Fahrspaß nichts im Weg steht. Sportfelgen werten die Optik eines jeden Fahrzeugs auf. Doch nur mit der Auswahl des Designs ist es leider noch nicht getan. Es gibt Regeln im Straßenverkehr, an die sich jeder Verkehrsteilnehmer halten muss. Dazu gehört unter anderem auch, dass sein Fahrzeug verkehrssicher ist. Somit bringt jede bauliche Veränderung auch eine TÜV Abnahme mit sich. Um den Segen des TÜV zu bekommen, sollte man vor allem auf einige wichtige Dinge achten, denn es gibt massive Unterschiede im Sortiment der Sportfelgen.

Felgen, die Schuhe für das Auto
Felgen sind wie Schuhe für sein Auto. Doch damit diese auch wie angegossen passen, sollte man vorher auf gewisse Dinge achten. Zum einen ist für die TÜV Eintragung immer ein Gutachten des Herstellers nötig. In diesem Gutachten wird seitens Hersteller bescheinigt für welches Fahrzeug die Sportfelgen geeignet sind. Als Käufer sollte man zudem die Felgengröße, meist in Zoll angegeben, beachten. Zu große Felgen können im Radhaus schleifen und der TÜV Prüfer würde seinen Segen verweigern. Auch die Breite der Sportfelge ist entscheidend, da die Felge auch am inneren Fahrzeugrahmen schleifen könnte, wenn man voll einlenkt. Besonders wichtig ist auch die Anzahl der Löcher in der Felge, beziehungsweise der sogenannte Lochkreis. Damit die Befestigungspunkte der Felge auch am Auto passen, muss natürlich eine Felge mit dem Lochkreis der Fahrzeugnabe gewählt werden.

Auf leisen Sohlen
Sportfelgen wirken nur in Verbindung mit der richtigen Bereifung sportlich. Auf den meisten Felgen wirken Niederquerschnittsreifen optisch besonders ansprechend. Doch auch bei der Reifenwahl muss auf die Felgen geachtet werden. Die Sportfelge gibt definitiv die Größe der Reifen vor. Die Zollgröße und Felgenbreite muss beachtet werden, da eine Eintragung der Felgen in den Fahrzeugschein auch nur mit der richtigen Bereifung möglich ist. Zu beachten ist bei der Montage der Felgen auch die gesamte Freigängigkeit im Radhaus. Die Felgen dürfen nirgendwo anschlagen oder schleifen und die Lauffläche des Reifens muss von den Kotflügeln abgedeckt sein. Werden diese Punkte beachtet, steht der Abnahme beim TÜV nichts mehr im Weg. Im nächsten Sommer wird das Fahrzeug ein echter Hingucker werden, dank der Sportfelgen.