Sportstahlfelgen: Vor- und Nachteile

Eine oft schwierige Entscheidung dürfte die Auswahl der richtigen Sportstahlfelgen sein.


Viele Besitzer eines Personenkraftwagens stehen im Laufe der Zeit vor der Frage ob die Sportstahlfelgen besser sind als andere. Es lässt sich also nur schwer sagen ob man besser Stahl oder Aluminium als Material wählen sollte. Der große Vorteil der Stahlfelgen ist der geringere Preis im Vergleich zu anderen. Denn eine Aluminiumfelge kostet in vergleichbarer Größe oftmals mehr.  Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit der Nutzung im Winter. Denn in der Regel kann man Felgen aus Stahl bedenkenlos im Winter nutzen, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit dem Salz einfach besser entgegenstehen können. Kauft man dazu noch eine ansehnliche Blende für die einzelnen Räder, so macht die sonst meist schlicht in schwarz gehaltene Felge doch schon viel her.

Der kleine Unterschied zwischen Sportstahlfelgen und anderen Felgen
Auch hier fällt auf den ersten Blick der Unterschied zwischen einer Aluminiumfelge und einer guten Verblendung nicht auf. Betrachtet man jedoch die einzelnen Räder im Detail, tritt der Unterschied deutlich zu Tage. Die Optik wird gemeinhin als der gravierendste Nachteil gesehen. Die Mehrzahl der Besitzer sehen ihre Felgen als wichtigen Teil der Individualisierung an ihrem Fahrzeug. Es versteht sich also von selbst, dass eine schlicht gehaltene Stahlfelge mit entsprechender Verblendung nicht in das Schema passt. Vielmehr schätzt man an den Aluminiumfelgen die oftmals glänzenden Oberflächen, auf denen sich wunderbar die Umgebung spiegelt.

Verschiedene optische Eindrücke
Aber auch die Möglichkeit der verschiedenen Bauweisen, seien es viele Streben oder wenige, sind sehr geschätzt. So liegt dem Betrachter ein Blick auf die glänzenden Bremsscheiben frei. Dies kann eine Felge aus Stahl nicht bieten. Zusätzlich wirkt das größere Gewicht der Stahlfelge als Nachteil. Es lassen sich bei gleicher Größe einige Kilogramm am Gesamtgewicht sparen. Als positive Folge resultiert daraus ein niedrigerer Kraftstoffverbrauch. Doch das mag für viele Käufer, die vor der schwierigen Entscheidung stehen, sich zwischen zwei bewährten Materialien entscheiden zu müssen, nicht von größter Bedeutung sein. Der wirklich entscheidende und so auch der kaufentscheidende Nachteil der Sportstahlfelgen ist ihr schlechteres Abschneiden bei der Optikbewertung.