Sportwissenschaftler: Berufsperspektiven

Sportwissenschaftler haben heutzutage aufgrund der Vielseitigkeit des Studiengangs und der großen Nachfrage sehr gute Berufschancen.


Immer mehr Abiturienten und Abiturientinnen wissen heutzutage nicht genau, welcher Studiengang für sie der richtige ist. Dabei entscheidet sich doch ein Großteil der Schulabgänger für ein Studium der Sportwissenschaft. Dies wurde anhand von Umfragen und Studien bezüglich der letzten Studienjahre belegt. Viele junge Leute haben ein großes Interesse an der Sportwissenschaft und können sich zudem sowohl in der Sporttheorie als auch in der Sportpraxis selbst wiedererkennen und zum eigenen Leben einen Zusammenhang herstellen. Sportwissenschaft bringt jedoch nicht nur Spaß und lehrt einen sehr viel in Kombination mit anderen Fächern, sondern bietet den Absolventen auch gute Berufschancen. Denn schließlich will man mit dem fertigen Studium auch einen guten Arbeitsplatz bekommen, bei dem das Arbeiten mindestens genauso viel Spaß macht wie im Studium. Als Sportwissenschaftler hat man damit viele Möglichkeiten.

Sportwissenschaftler haben ein sehr breites Berufsfeld

  • Die meisten Sportwissenschaftler studieren nicht nur Sport, sondern auch noch einen weiteren Studiengang wie beispielsweise ein Schulfach. In dem Fall versuchen die Studenten, Sportwissenschaft und ein weiteres Fach auf Lehramt zu studieren.
  • Dabei müssen jedoch auch noch pädagogische Vorlesungen besucht werden. Eine andere Möglichkeit besteht auch darin, an der Universität zu bleiben und Professor zu werden. Andere Absolventen hingegen versuchen, in bestimmte Bereiche wie beispielsweise die Forschung zu gehen: Vor allem in der Forschung kann man bei einem guten Studienabschluss hervorragende Leistungen erzielen und einen guten Arbeitsplatz bekommen.

Sportwissenschaft als Nebenfach

  • Viele Studenten entscheiden sich jedoch auch dafür, Sport nur als Nebenfach zu studieren. In dem Fall wird meistens Medizin oder Psychologie als Hauptfach betrachtet. Denn dann kann man sich besser spezialisieren und später als Sportarzt oder Sportpsychologe tätig sein.
  • In dem Fall kann man bei einem Abbruch des Sportstudiums dennoch das andere Fach weiterstudieren und sorgenfrei zu Ende bringen. Gleichzeitig wissen Sportwissenschaftler aber auch über Themen wie die richtige Ernährung Bescheid.
  • Sportwissenschaftler sind heutzutage aufgrund ihrer vielfältigen Qualifikationen sehr angesehen und haben gute Berufschancen, die sich vor allem in den nächsten Jahren noch verbessern werden.