Sprayhalsband für Hunde – Erziehung leicht gemacht

Funktion und Nutzen eines Sprayhalsbandes als schmerzfreie Lösung zur Unterstützung bei der Erziehung eines Hundes


Die Zeiten, in denen Stachel- und Korallenhalsbänder eingesetzt werden, sind glücklicherweise vorbei. Auch ist die neue Methode nicht mit einem Teletakt zu verwechseln, welches mit Stromstößen funktioniert und dem Tier auf diese Weise Schmerzen zufügt. Das Sprayhalsband bietet im Gegensatz zu diesen Halsbändern eine völlig schmerzfreie Lösung an. Mittels Fernbedienung wird der Sensor am Halsband aktiviert und ein Luftstoß ausgelöst. Beim Hund löst dieser Effekt eine Verwirrung und Ablenkung von seinem momentanen Treiben aus und kann ihn auf Entfernung beeinflussen. In diesem Moment hat der Halter die Möglichkeit, dem Hund Befehle zu erteilen und ihn auf ein neues Ziel zu lenken. Das Sprayhalsband wirkt also durch Irritation und nicht durch Bestrafung. Wichtig ist dabei, dass die Fernbedienung stets verdeckt bedient wird, damit der Hund keinen Zusammenhang zwischen Mensch und den Spraystössen verknüpfen kann.

Angebot von Sprayhalsbändern
Im Handel wird das Sprayhalsband vorwiegend in zwei Varianten angeboten. Bei der ersten Form wird dem Behälter am Halsband eine Duftmischung, wie etwa Zitronenöl, beigegeben. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Flüssigkeit ungiftig ist, damit der Hund keine Schäden, wie etwas Schleimhautreizungen, davon tragen kann. Unbedenklicher ist da der Einsatz von Luft. Bei Betätigung der Fernbedienung wird Druckluft abgegeben und der Hund verspürt diesen Luftstoss. Zu beachten ist auch, dass Hunde, die sich gerne im Wasser aufhalten, ein wasserdichtes Sprayhalsband tragen sollte. Alle Sprayhalsbänder werden mittels Batterien betrieben.

Die Vor- und Nachteile dieses Halsbandes
Ein Sprayhalsband kann helfen, dem Hund seine schlechten Angewohnheiten abzugewöhnen. Er empfindet den Spraystoss als unangenehm und versucht sich anders zu verhalten und somit den Störfaktor zu vermeiden. Zu beachten ist, dass der Einsatz dieses Halsbandes wohl überlegt und sparsam eingesetzt wird. Es könnte sonst leicht sein, dass sich der Vierbeiner an die Luftstösse gewöhnt und diese anfängt zu ignorieren. Wichtig ist auch, dass sich der Besitzer mit der Psyche und den Verhaltensweisen des Hundes auseinandersetzt und sich genügend über den möglichen Einsatz eines Sprayhalsbandes informiert. Als Ersatz einer guten Erziehung, etwa in einer guten Hundeschule, ist das Sprayband jedoch nicht ausreichend. Aber es kann als zusätzliches Trainingsmittel eingesetzt werden und dabei vorzügliche Dienste leisten. Und das vor allen Dingen völlig schmerzfrei für Ihren Hund.