Spritzkabine: Sauber lackierte Autos

Eine Spritzkabine gewährleistet eine saubere Lackierung von Autos und wird eigentlich von jedem Autolackierer verwendet.


Ein sauber lackiertes Auto ist der Wunsch von jedem Autobesitzer. Denn hässliche Lacknasen oder eine ungleichmäßige und eventuell an einigen Stellen sogar matte Lackierung, sind der Graus von jedem, dem sein PKW alles bedeutet. Früher war es eine mühsame Arbeit, den Lack gleichmäßig auf dem Auto aufzutragen ohne das unschöne Stellen sichtbar waren. Heutzutage ist eine Spritzkabine das Mittel der Wahl für eine einwandfreie Lackierung.

Wie funktioniert eine Spritzkabine?
Der Begriff Spritzkabine ist von deren Funktion abzuleiten. Im Endeffekt handelt es sich hierbei um eine Kabine, in die das Fahrzeug gestellt und mit Lack bespritzt wird. Diese kann aus Kunststoffstellwänden und einer Decke bestehen oder aber gemauert sein und entsprechend ausgekleidet. Wichtig ist auf jeden Fall, dass sie über eine gut funktionierende Abluftanlage verfügt, damit sich überflüssige Lackpartikel nicht an unerwünschten Stellen ablagern können und sich kein Staub auf dem frischen Lack absetzt. Hierbei muss ein Unterschied zwischen einer vollautomatischen und einer mechanischen Spritzkabine gemacht werden. Bei einer vollautomatischen Spritzkabine wird das Auto, das in ihr steht, von einem Roboter mit den gewünschten Lackschichten überzogen. Dieser wird vor dem Lackiervorgang über ein Bedienfeld außerhalb der Kabine programmiert. Hierbei können alle möglichen Funktionen einzeln eingegeben werden. Nicht nur die Farbe des Lacks wird während des Programmiervorgangs festgelegt, sondern auch deren Intensität und die Anzahl der Schichten. Bei einer mechanischen Kabine hingegen wird der Vorgang des Lackierens durch einen Menschen vorgenommen. Dieser sprüht die Lackschicht mit einer Pistole auf. Bis der Lack getrocknet ist, bleibt das Auto in der Kabine stehen, deren Abluftanlage in dieser Zeit im Dauerbetrieb ist. So wird gewährleistet, dass auch nach dem Vorgang des Lackierens sich während der Trocknungszeit keine Staubpartikel auf dem noch feuchten Lack absetzen können.

Verwendung einer Spritzkabine
Sie wird immer dann verwendet, wenn eine großflächige Lackierung durchgeführt werden muss. Nicht immer handelt es sich hierbei um die Aufbringung einer Lackschicht auf einem PKW. Auch Einzelteile, wie zum Beispiel Stoßstangen oder Türen, können in der Kabine ohne Probleme lackiert werden. Bei einer vollautomatisierten Spritzanlage, ist es eine Sache der Programmierung des Roboters. Denn dieser muss vorher genauestens eingestellt werden, damit die Lackierung auch sauber wird. Spritzkabinen werden aber auch bei Autoherstellern verwendet. Allerdings handelt es sich hier um wesentlich größere Modelle, als sie bei einem Autolackierer zu finden sind. Meist fahren hier die zu lackierenden Autos auf einem Förderband durch, während Roboter die Farbschicht aufbringen.