Streichtechniken - so schaffen Sie Atmosphäre

Um Räume kreativ zu gestalten, ist es nicht notwendig, viel Geld für professionelle Handwerker wie beispielsweise Maler oder Tapezierer auszugeben. Mit den richtigen Streichtechniken können auch Sie tolle Effekte erzielen.


Egal, ob zur Miete oder in den eigenen vier Wänden, jeder möchte sich zu Hause wohlfühlen. Hierbei spielt eine individuelle Wohnatmosphäre eine immer wichtigere Rolle. Um Räume kreativ zu gestalten, ist es nicht notwendig, viel Geld für professionelle Handwerker wie beispielsweise Maler oder Tapezierer auszugeben. Dank der vielfältigen Möglichkeiten, die der Fachhandel heute bietet, ist es auch für Laien mit ein wenig Übung möglich, relativ günstig die eigenen Wohnträume zu erfüllen. Dabei ist es nebensächlich, ob man eine eintönige Wandfläche optisch aufwerten oder kleinere Schäden und Mängel- die im Lauf der Jahre naturgemäß auftreten- mit einfachen Mitteln kaschieren möchte.

Wellness für die Wände
Der Mut auch zu ausgefallenen Farben und effektvollen Strukturen wird dabei immer größer. Natürlich ist es auch mit herkömmlichen Streichtechniken, also mit Pinsel oder Farbrolle möglich, Räumen eine individuelle Atmosphäre zu geben. Einfach eine Wand in einer anderen Farbe zu streichen oder Fenster und Türen nochmals optisch zu umrahmen sind meistens die ersten Schritte. Viele wünschen sich jedoch eine Wandgestaltung, die einzigartig und völlig auf den oder die Bewohner abgestimmt ist. Ob im Kinderzimmer die aktuellen Helden eingearbeitet werden sollen oder im Hobbyraum durch die Strukturen der Wand heimelige Wohlfühlatmosphäre geschaffen werden soll- alles ist möglich.

Techniken zur optischen Auffrischung
Für Mutige und Experimentierfreudige bieten sich vielfältige Streichtechniken zur kreativen Gestaltung von Wänden an. Dazu gehören unter anderem die Wischtechnik, bei der mit einem Schwamm oder Handschuh die Wandflächen aufgewertet werden. Das Gestalten von Ornamenten mit Hilfe von Stempeln oder Schablonen ist eine weitere Möglichkeit, der Fantasie freien Lauf zu lassen. Des Weiteren gibt es die Tupftechnik, die mittels eines Schwammes auch mehrfarbige Effekte erzielt. Auch die Wickeltechnik kann zur Wohnraumverschönerung eingesetzt werden- der besondere Clou: Sie eignet sich nicht nur für Wände sondern auch zur Gestaltung anderer Flächen wie Türen oder Paneelen.

Materialien selbst herstellen oder kaufen
Alle Techniken sind mit einfachen Werkzeugen und Materialien auszuführen. Hierbei ist es jedem selbst überlassen, ob er das benötigte Werkzeug selbst herstellt oder fertige Produkte kauft. Gerade bei der Gestaltung von Ornamenten lassen sich mit ein wenig Geschick Formen gestalten, die individuell und garantiert einmalig sind. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gerade im Bereich von Kinderzimmern oder Hobbyräumen gibt es manchmal Wünsche für Bordüren oder Wandelemente, die in dieser Form im Handel nicht erhältlich sind. Hier bieten selbstgemachte Vorlagen ein echtes "Land der unbegrenzten Möglichkeiten". Aber auch bei den übrigen Techniken lassen sich mit einfachen Mitteln individuelle Wünsche erfüllen.