Strohsterne basteln - Tipps und Tricks

Wer Strohsterne basteln möchte, kann mit ein paar Tricks nicht nur die Zeit verkürzen, sondern auch schönere Sterne basteln, die das Haus zu Weihnachten dekorieren.


Gerade zu Weihnachten kann man viele Familien beim Strohsterne basteln beobachten, die anschließend Fenster, den Weihnachtsbaum oder andere Dinge verschönern. Mittlerweile gibt es auch im Handel einiges Zubehör, welches das Basteln wesentlich vereinfacht und zeitlich beschleunigt.

Vorbereitung der Strohhalme
Um mit den Strohhalmen Strohsterne basteln zu können, müssen diese vorher erst eingeweicht werden. Dies verhindert, dass sie abknicken oder gar brechen. Anschließend sollten sie gut abgetrocknet werden, am besten auf einem Haushaltstuch. Je nach weiterer Verarbeitung können die Strohhalme noch gebügelt werden, damit sie schön glatt sind. Sollen sehr feine Strohsterne gebastelt werden, können die einzelnen Halme mittels einer Schere oder eines Cutters dünner geschnitten werden. Hier empfiehlt es sich ein Lineal zu benutzen, besonders, wenn mit dem Cutter gearbeitet wird.

Das Wickeln vereinfachen
Gerade das Wickeln beim Strohstern nimmt oft sehr viel Zeit und Geduld in Anspruch. Man kann sich dies jedoch erleichtern, indem man den Stern mit einer Pinnwandnadel oder ähnlichem in einem Flaschenkorken oder vergleichbares festmacht. So entfällt das Konzentrieren auf das Festhalten und man kann sich ganz dem Umwickeln widmen.

Strohspalter
Gerade wenn man filigrane Strohsterne basteln möchte, müssen die einzelnen Strohhalmstränge sehr fein sein. Um sich das Einweichen und Bügeln zu ersparen, kann man im Bastelshop einen Strohspalter kaufen. Hier wird der Strohhalm einfach durchgeschoben und schon erhält man gleichmäßige Stücke. Diese müssen anschließend nur noch auf die jeweils benötigte Länge zugeschnitten werden. Den Strohspalter gibt es in vier verschiedenen Ausführungen: Eine Zweifach-, Dreifach-, Vierfach- oder Sechsfachspaltung.

Klemmringe
Eine weitere Vereinfachung ist die Erfindung der Klemmringe, auch Klemmformen genannt. Diese bestehen einerseits aus einem Kreis mit regelmäßig angeordneten Noppen, auf die später der Klemmring festgemacht werden kann. Hierdurch können aufwendige Strohsterne sehr einfach hergestellt werden, da die Strohhalme nur noch entsprechend eingelegt werden müssen. Schablonen für diverse Sterne sind im Internet oder einzelnen Büchern erhältlich. Nachdem der Klemmring festgemacht wurde, können die einzelnen Strohhalme entsprechend umwickelt werden. Wurde der Stern fertig gestaltet, kann er leicht aus der Form befreit werden. Wenn Sie Klemmringe zum Strohsterne basteln verwenden, sparen Sie viel Zeit.