Strumpftrends 2009: Hauptsache ausgefallen

Diesen Winter wird es mollig warm am Bein. Damit das nicht allzu langweilig wird, müssen Knallfarben her. Die neuen Strumpftrends sind aber nicht für jeden.


Diesen Winter sieht man sie immer öfter: Stulpen. Der Strumpfklassiker aus den 80er Jahren erlebt in dieser Modesaison ein warmes Revival. Wie man diese Beinwärmer nun eigentlich trägt, wird wohl nie geklärt werden. Ob zum Minirock, über einer Röhrenjeans oder zu stylishen Stiefeln, erlaubt ist, was gefällt – nur versteckt sollten sie nicht werden.

Mollig warm im Winter
Die Strumpftrends in der kalten Jahreszeit sind Glattstrick-, Rippen- oder Zopfmuster. Natürlich sind auch klassische blickdichte Strumpfhosen weiterhin angesagt, wer jedoch auffallen möchte, wählt Muster in schillernder Optik. Rautenmusterungen, Längsstreifen oder Glitzereffekt sorgen für interessante Effekte am Bein. Weniger Modemutige sollten jedoch bei Bewährtem bleiben: Gedeckte Farben und der Verzicht auf Musterungen mag zwar im ersten Moment langweilig erscheinen, wenn Sie sich so jedoch wohler fühlen, ist es allemal die richtige Wahl. Weitere Highlights im Winter sind Kniestrümpfe, die im gleichen Design wie eine Strumpfhose daherkommen oder auch Overknees. Eine Strumpfhose in Schwarz oder Grau bildet die Basis, darüber werden die Overknee-Strümpfe gezogen.

Fröhlich farbig in den Frühling
Bereits jetzt kann man sie sehen, lilafarbene, neongrüne oder knallrote Strumpfhosen, die den Frühling fröhlich-bunt einleiten werden. Wer sich jetzt eine bunte Strumpfhose zulegt, kann den Trend noch mitmachen. Ob Sie sich nun für ein strahlendes Wollweiß oder doch lieber die gewagtere Varianten in knalligen Rot- und Aquatönen entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Doch Vorsicht: Bonbonfarben lenken den Blick aufs Bein, schön anzusehen sollten sie deshalb schon sein. Zudem lassen helle Farben selbst schlanke Beine ein wenig stämmiger erscheinen. Auch Neonfarben sollten nur von Damen mit zarten Beinen getragen werden, da diese sehr auftragen.

Die Kombi machts
Echte Fashionistas kombinieren diese Saison, was das Zeug hält. Zwei oder drei Strümpfe übereinander, gar kein Problem. Basis bildet eine bunt gemusterte Wollstrumpfhose, darüber kommen entweder Kniestrümpfe oder Overknees, den Abschluss bilden Stulpen. Frauen mit etwas dickeren Oberschenkeln sollten auf diesen Lagenlook jedoch verzichten und den folgenden Tipp ausprobieren. Haben Sie herrlich schlanke Waden, sollten Sie zu einer schwarzen Strumphose greifen. Darüber kommen knallrote Stulpen, die den Blick geschickt von der Problemzone ablenken.

Weitere Strumpftrends in dieser Saison:

  • Strümpfe in Grau oder Silber
  • warme halterlose Strümpfe und Leggings
  • Nahtstrumpfhosen/-strümpfe beziehungsweise Nahtoptik
  • Kniestrümpfe im gleichen Design wie eine Strumpfhose